Direkt zum Inhalt
Blick auf Baobab und Steg in der Lewa Savanne im Januar 2020.
Wasserloch in der Lewa Savanne im Januar 2020.

Lewa-Preview: Baobab & Wasserloch

In diesem Lewa-Tagebuch entdecken wir den grossen Baobab und das Wasserloch in der Lewa Savanne.

Bis zur Eröffnung der afrikanischen Lewa Savanne an Ostern 2020 dauert es noch einige Wochen. Baulich ist die mit über vier Hektaren flächenmässig grösste Anlage im Zoo Zürich aber bereits weitgehend abgeschlossen. Hier gibt es eine erste Vorschau auf den Baobab und das Wasserloch.

Aus dem Giraffenhaus hinaus gelangt man auf einem Steg entlang einer Abbruchkante zum grossen Baobab.

Ausgang aus dem Lewa Giraffenhaus Richtung Savanne.

Der Baobab oder Afrikanische Affenbrotbaum ist einer der charakteristischsten Bäume Afrikas. Die mächtigen Exemplare bei uns in der Lewa Savanne sind dabei nicht etwa importierte echte Bäume, sondern Nachbildungen aus Kunstfels.

Baobab in der Lewa Savanne im Zoo Zürich.

Den grossen Baobab im Lewa-Dorf kann man sogar betreten.

Eingang in den grossen Baobab in der Lewa Savanne im Januar 2020.
Schild Baobab in der Lewa Savanne.

Hohlräume in Affenbrotbäumen kann man auch in der Natur beobachten. Sie entstehen, wenn Elefanten die Rinde aufbrechen und sich die Fasern aus dem Bauminnern herausholen, um so an Feuchtigkeit zu gelangen. Die Hohlräume, die dabei entstehen, sind allerdings gefährlich, da sie den Baum instabil machen und er zusammenbrechen kann.

Blick auf Baobab und Steg in der Lewa Savanne im Januar 2020.

Neben dem Baobab führt ein Steg ins Innere der Savanne.

Blick auf Baobab und Steg in der Lewa Savanne im Januar 2020.

Auf dem Steg befindet man sich inmitten der Savanne und hat eine einmalige Perspektive.

Ausblick vom Steg in der Lewa Savanne.

Blick vom Steg Richtung Giraffenhaus.

Blick vom Steg Richtung Lewa Dorf.

Blick vom Steg Richtung Lewa-Dorf.

Blick vom Steg Richtung Kopje-Felsen.

Blick vom Steg Richtung Kopje-Felsen.

Auf Höhe des Lewa-Dorfs befindet sich weiter das grosse Wasserloch der Savanne. Es verläuft entlang der Abbruchkante.

Wasserloch in der Lewa Savanne im Januar 2020.
Blick auf das Wasserloch und das Lewa Dorf im Januar 2020.

Fotos: Zoo Zürich, Dominik Ryser | Rita Schlegel

Was es im Lewa-Dorf sonst noch alles zu entdecken gibt, berichten wir in einem der nächsten Lewa-Tagebücher.

Eröffnung an Ostern 2020

Die Lewa Savanne und alle ihre Tiere sind für die Besucher ab dem 9. April 2020 sichtbar.

Auf zoo.ch stellen wir im «Lewa-Tagebuch» die Tiere in den kommenden Wochen und Monaten bereits vor und zeigen auch immer wieder neue Bilder der Anlage.

Lewa-Tagebuch 10 vom 21.1.2020