Skip to main content
  • ADES Kocher

    Umweltfreundlich dank Energiesparkochern

    Der Zoo Zürich setzt sich in Madagaskar für umweltschonendes Kochen ein. Seit diesem Jahr unterstützt er ADES, eine schweizerisch-madagassische Organisation, die Solar- und Energiesparkocher herstellt und vertreibt. Diese entlasten die Bevölkerung finanziell und schonen die Umwelt.

    In Madagaskar entfällt ein wesentlicher Teil der Lebenskosten auf die Anschaffung von Holzkohle oder Holz zum Kochen. Dies betrifft vor allem unterprivilegierte Familien in einem urbanen Umfeld. Hier setzt der Zoo Zürich mit seinem neuen Projekt an. Dank Subventionen des Zoos können die Familien Energiesparkocher zu einem erschwinglichen Preis kaufen. Dies nützt auch der Umwelt: Die vor Ort produzierten Energiesparkocher sparen bis zu 69% Energie in Form von Holz oder Holzkohle ein.

    ADES Kocher

    Sensibilisierung für nachhaltiges Kochen im Dorf Ambodrafia.

    ADES Kocher

    Die neuen Besitzerinnen mit ihren Kochern auf dem Nachhauseweg.

    Neben den Energiesparkochern stellt ADES auch Solarkocher her. Die einfache Version besteht aus einem Boxkocher, der durch die Sonneneinstrahlung eine Innentemperatur von bis zu 150 Grad erreichen kann. Dies reicht, um Reis, Maniok, Kartoffeln, Fleisch und Fisch zu kochen. Der grössere Parabolkocher bündelt das Sonnenlicht, was zu einer Temperatur von bis zu 600 Grad reichen kann. Damit kann sogar Wasser oder medizinisches Gerät sterilisiert werden. 

    ADES Kocher

    Auf dem Wochenmarkt in Ambohitralanana werden die Energiesparkocher vorgestellt. 

    ADES Kocher

    Auf teils abenteuerlichen Strecken werden die Kocher verteilt. Das ADES-Fahrzeug auf der Fähre nach Ambohitralanana.

    In Zusammenarbeit mit ADES schafft der Zoo Zürich auch Arbeitsplätze vor Ort, denn alle Kocher werden lokal produziert. Ein begleitendes Umweltbildungsprogramm macht die Bevölkerung zudem auf die Wichtigkeit von Umwelt- und Klimaschutz aufmerksam. Da die Energiesparkocher auch Rauchgas verursachen, können sie die Gesundheit der Benutzer schützen. Mit der traditionellen Kochmethode sterben jedes Jahr tausende Menschen an giftigem Qualm.