Direkt zum Inhalt
  • Rendering der Meeresküste Unterwasser im Zoo Zürich

    Unsere vier Pfeiler

    Der Zoo ist Boschafter zwischen Mensch, Tier und Natur. Er schafft eindrückliche Zooerlebnisse und begeistert seine Gäste für die Schönheit der Natur. Denn wer Tiere kennt, wird Tiere schützen.

    Mit dem Entwicklungsplan fokussiert der Zoo Zürich seine Tätigkeiten auf vier Aufgabenschwerpunkte: Bildung, Naturschutz, Forschung und Artenschutz.

    Bildung

    Wir sensibilisieren und motivieren.

    Im Bereich der Bildung steht das Sensibilisieren und Motivieren der Zoobesucherinnen und Zoobesucher für den Natur- und Artenschutz im Zentrum. Neue Technologien sollen die Wissensvermittlung unterstützen, das Naturerlebnis aber nie konkurrenzieren.

    Der Zoo soll dabei ein Ort für alle sein: für Familien mit Kindern natürlich, aber auch ebenso für Erwachsene jedes Lebensabschnitts, die ohne Kinder den Zoo besuchen.

    Eine Zoomitarbeiterin macht eine spannende Führung für Kinder.

    Kinder auf einer spannenden Führung. Bild: Zoo Zürich, Corinne Invernizzi

    Kinder erkunden den Masoala Regenwald.

    Erkundungstour im Masoala Regenwald. Bild: Zürich Tourismus/Katharina Lütscher

    Naturschutz

    Wir schützen und stärken die Natur.

    Im Bereich des Naturschutzes stärkt der Zoo selber die Natur – lokal durch nachhaltiges Handeln, global durch Naturschutzprojekte weltweit. Unter anderem baut der Zoo eine eigene Naturschutzeinheit auf.

    Sumatra-Orang-Utans Marconi und ihr Sohn Masen in Jantho auf Sumatra.

    In unserem Naturschutzprojekte Sumatra erfolgreich wiederausgewildert und Mutter geworden: Sumatra-Orang-Utan Marconi. Bild: PanEco, Maxime Aliaga.

    Forschung

    Wir forschen und entdecken.

    Im Bereich der Forschung intensiviert der Zoo seine Tätigkeiten mit eigenen Projekten, insbesondere aber auch, indem er externen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine Plattform für Forschungstätigkeiten bietet.

    Baumhöhlen-Krötenlaubfrosch im Zoo Zürich.

    Baumhöhlen-Krötenlaubfrosch. Foto: Zoo Zürich, Enzo Franchini

    Im Exotarium des Zoo Zürich soll ein Forschungszentrum entstehen.

    Im neuen Forschungszentrum wird Forschung für die Zoogäste erlebbar. Bild: Zoo Zürich, Region Five Media

    Artenschutz

    Wir pflegen und fördern Artenvielfalt.

    Im Bereich des Artenschutzes schliesslich strebt der Zoo in seinem Tierbestand eine Priorisierung bedrohter Arten an. Ziel ist es, im globalen Zooverbund das Aussterben dieser Arten zu verhindern.

    Roter Vari im Masoala Regenwald im Zoo Zürich.

    Entspannter Roter Vari im Masoala Regenwald. Foto: Zoo Zürich, Tobias Kramer