Skip to main content
Helmperlhuhn im Zoo Zürich.

Lewa-Tiere: das Helmperlhuhn

Es gehört zu den kleineren Bewohnern der Lewa Savanne, verdient aber trotzdem Beachtung: das Helmperlhuhn.

Das Helmperlhuhn ist etwa 1 bis 1,5 kg schwer. Es hat einen grossen runden Körper mit einem adrett gemusterten Federkleid und einen im Vergleich zum Rumpf zierlich wirkenden Hals und Kopf.

Helmperlhuhn im Zoo Zürich.

Der Kopf ist weitgehend federlos und kommt recht extravagant daher, mit einem «Hörnchen» mitten auf dem Haupt und roten Hautlappen auf beiden Seiten des Schnabels.

Helmperlhuhn im Zoo Zürich.

Die Helmperlhühner sind in Gruppen unterwegs und tauschen sich untereinander laufend aus. Sie sind deshalb immer gut hörbar.

Ein Miniclip der Helmperlhühner in der Auffangstation – gut hörbar die schrillen Rufe, die die Vögel laufend von sich geben.

Der natürliche Lebensraum der Helmperlhühner befindet sich in Afrika südlich der Sahara, wo die Vögel Waldränder, Savannen, Steppen und Halbwüsten bewohnen. Das Huhn wurde zudem in verschiedene Regionen eingeführt: nach Madagaskar, auf die Kapverdischen Inseln, die Karibischen Inseln und nach Südwest-Arabien.

Helmperlhuhn im Zoo Zürich.

Unsere Helmperlhühner kommen allerdings ganz aus der Nähe: aus dem Kinderzoo in Rapperswil. Sie befinden sich derzeit noch im Hintergrund. Später werden sie sich frei auf der gesamten Savannen-Aussenanlage bewegen dürfen.

Helmperlhuhn im Zoo Zürich.

Fotos und Video: Zoo Zürich, Enzo Franchini | Rita Schlegel

Lewa-ERÖFFNUNG AN OSTERN 2020

Die afrikanische Lewa Savanne ist der nächste Meilenstein im Masterplan des Zoos. Sie wird mit 5,6 Hektar flächenmässig die grösste Anlage im Zoo Zürich. Für die Besucher sind alle Tiere ab der Eröffnung der Lewa Savanne am 9. April 2020 sichtbar.

MEHR ERFAHREN

Auf zoo.ch stellen wir im «Lewa-Tagebuch» die Tiere aber bereits in den kommenden Wochen und Monaten vor und zeigen auch immer wieder neue Bilder der Anlage.

Lewa-Tagebuch 14 vom 31.1.2020