Direkt zum Inhalt
Asiatische Elefanten Omysha und Chandra im Zoo Zürich.
Asiatischer Elefant Omysha im Zoo Zürich.
Asiatische Elefanten Indi, Omysha und Chandra im Zoo Zürich.
Asiatische Elefanten Omysha und Chandra im Zoo Zürich.

Was Omysha in der «Schule» lernt

Ein «Schulbesuch» bei Omysha: Wie das Elefantenkalb über die Methode der «positiven Bestärkung» die Zusammenarbeit mit den Tierpflegern lernt.

Die Zusammenarbeit von Tier und Mensch ist für die Betreuung und Pflege unserer Asiatischen Elefanten von grosser Bedeutung; sei es, damit die Tiere von einer Anlage in die andere wechseln, sei es zum Pflegen der Füsse oder zur medizinischen Betreuung. Im Kaeng Krachan Elefantenpark erfolgt diese Zusammenarbeit über die Methode der «positiven Bestärkung» (positive reinforcement). Das heisst, dass die Tiere über das Belohnen lernen, was die Tierpfleger von ihnen möchten. Bestrafungen gibt es nicht und die Mitarbeit der Elefanten erfolgt freiwillig und ohne Zwang. Mensch und Tier sind ausserdem immer durch eine Barriere von einander getrennt. Man nennt dies «geschützten Kontakt».

Weiterlesen

Elefanten schützen

Der Kaeng Krachan Elefantenpark hat seinen Namen vom Kaeng Krachan Nationalpark, einem fast 3000 Quadratkilometer grossen Schutzgebiet in Thailand. Der Zoo Zürich engagiert sich dort in enger Zusammenarbeit mit der Wildlife Conservation Society WCS für den Schutz der wilden Asiatischen Elefanten.

zum Naturschutzprojekt

Elefanten Kennen lernen

Im Kaeng Krachan Elefantenpark findet jedes Wochenende um 10.15 Uhr das kommentierte Badetraining und um 13.30 Uhr die Tierpräsentation statt. Dort können Sie unsere Elefanten, als Botschafter ihrer wilden Verwandten, besonders gut kennenlernen.

zu den Veranstaltungen