Direkt zum Inhalt
  • Hausmeerschweinchen im Zoo Zürich.

    Hausmeerschweinchen

    Cavia aperea f. porcellus

    Hausmeerschweinchen stammen von Wildmeerschweinchen ab. Im Verlaufe der Züchtung zu Haustieren hat sich das Verhalten der männlichen Tiere verändert. Wildtiere leben in strikten Haremsgruppen mit einem Männchen und mehreren Weibchen. Mehrere erwachsene Männchen in derselben Gruppe bekämpfen sich bis zum Tod. Bei den als Haustier gezüchteten Meerschweinchen ist eine Haltung von mehren erwachsenen Männchen in derselben Gruppe durchaus möglich.

    Verwandtschaft Nagetiere, Stachelschweinverwandte, Echte Meerschweinchen (6 Arten), Hausmeerschweinchen (über 20 Rassen)
    Lebensraum Wildform in Grasland bis auf 4000 Meter über Meer
    Lebensweise tag- und nachtaktiv, bodenlebend
    Sozialstruktur in Gruppen, keine Einzeltiere
    Futter Gräser, Heu, Gemüse, wenig Obst
    Gewicht Weibchen bis 1,2 kg, Männchen bis 1,3 kg, Jungtiere 50 bis 120 g
    Schulterhöhe 10 bis 12 cm
    Kopf-Rumpflänge 20 bis 35 cm
    Schwanzlänge kein Schwanz
    Tragzeit 62 bis 72 Tage
    Wurfgrösse 1 bis 7 Jungtiere, Nestflüchter
    Geschlechtsreife 6 bis 12 Monate
    Lebenserwartung bis 10 Jahre, selten bis 15 Jahre
    Nutzung Fleisch (auch Intensivmast in Südamerika), Haltung als Haustier, Futtertier
    Aktueller Bestand populäres Haustier in Europa und in den USA, vor mindestens 4000 Jahren in Südamerika als Haustier gezüchtet, um 1554 von Conrad Gessner in Zürich erstmals beschrieben
    Im Zoo Zürich seit 1929 bis 1954, dann ab 1977 (ab 2002 im Zoolino)

    Patinnen & Paten

    S. Benatti, Besenbüren
    B. Benatti, Besenbüren
    C. Jori, Zürich
    M. Hirsiger, Wettswil
    D. Imhof, Neuenhof
    S. Hanselmann, Lachen
    F. Zimmermann, Weiningen
    L. Ackle, Herznach
    M. Wünsche, Boppelsen
    A. Huber, Au/ZH
    A. Zünd, Wagen
    Familie Klingler, Hallau
    A. Thurnheer, Bassersdorf
    G. L. Berg, Baar
    C. Davies, Obfelden
    A. Keller, Zürich
    R. Kock, Kaiseraugst
    N. Meier, Fahrwangen
    F. Wyss, Zürich
    E. Goldinger, Müllheim Dorf
    L. Schneider, Hallau
    Ayurveda-Werkstatt, Rüti ZH
    J. Reinmann, Zürich
    S. Schweizer, Schinznach-Bad
    M. Kämmler, Nesselnbach
    S. Joost, Basserdorf
    E. Gianella, St.Moitz
    V. Gianella, St. Moritz
    S. + P. Frommenwiler, Maur
    A. Keller, Brugg
    K. + L. Müller, Zürich
    Image
    Patin/Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 100.–

    Jungtiere

    Geboren:
    IUCN RedList