Direkt zum Inhalt
  • Europäischer Aal

    Anguilla anguilla

    In der Sargossasee zwischen Florida und der Karibik hat man die kleinsten Aale gefunden. Daher glaubt man, dass sich irgendwo dort die Geburtsstätte der Aale befindet. Mit dem Golfstrom gelangen sie in Richtung Europa. Wo es ihnen gefällt, lassen sie sich nieder und fressen sich über Jahre Fettreserven für die bevorstehende Hochzeitsreise zurück an den Geburtsort an. Dabei folgen sie immer der stärksten Strömung, weshalb sie oft in den Turbinen der Wasserkraftwerke enden.
    Wildlebende Aale gelangen deshalb nicht mehr aus freien Stücken in die Schweiz. Alle bei uns vorkommenden Tiere stammen aus menschlichem Besatz.

    Verwandtschaft Aalartige, Aale (15 Arten)
    Lebensraum Alle Gewässer ausser eiskalte und schnellfliessende Bergbäche
    Lebensweise Grosse Fischwanderung: Schlupf in der Sargassosee zwischen Florida und der Karibik (Larven), passiv im Golfstrom nach Europa verfrachtet (2 bis 3 Jahre Dauer), sobald sie auf eine Küste stossen, siedeln sie sich an und dringen ins Landesinnere ein (durchsichtige Miniversionen der Eltern = Glasaale), dabei legen sie auch Strecken über Land zurück, in die Schweiz kamen sie mit 4 bis 6 Jahren, anfressen von Fettreserven für Laichwanderung = Gelbaal kann bis zu 20 Jahre dauern, Aufbruch Hochzeitsreise = Silberaal (Flanken hellglänzend, Rücken dunkel, Augen gross), bis 6’000km lange Wanderung Braucht Versteckmöglichkeiten und gräbt sich auch in Boden ein
    Nahrungserwerb «nachtaktiver» Jäger, Jäger im Dunkeln: Würmer, Schnecken, Insektenlarven, Krebse, Fische und Frösche
    Körperlänge 40 bis 100 cm (bis zu 130 cm), Weibchen meist grösser als Männchen
    Gewicht Bis 6 kg
    Fortpflanzung Unbekannt, vermutlich in der Sargassosee gelaicht, Abwanderung im Alter von 10 bis 20 Jahren
    Lebenserwartung 15 bis 20 Jahre, in menschlicher Obhut bis 80 Jahre
    Nutzung Delikatesse, Speisefisch
    Aktueller Bestand Stark bedroht; sinkend, aufgrund von verbauten Flüssen und Wasserkraft

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Europäischer Aal
    Image
    IUCN RedList