Direkt zum Inhalt
  • Montserrat-Trupial im Zoo Zürich.

    Montserrat-Trupial

    Icterus oberi

    Der Montserrat-Trupial hat ein sehr kleines Verbreitungsgebiet auf der karibischen Vulkaninsel Montserrat. Anfang der 1990er Jahren lebte eine grosse Population von Montserrat-Trupialen in den Wälder rund um den Vulkan Soufrière Hills. Vulkanausbrüche zerstörten rund zwei Drittel seines Lebensraumes. 1997 wurde der Bestand noch auf 4'000 Vögel geschätzt. Durch weitere Vulkanausbrüche mit zerstörerischem Ascheregen. In der Folge verknappte sich das Angebot an Insekten und die Vulkanasche beeinträchtigte die Nestlinge. Der Bestand sank auf wenige hundert Tiere. Das Überleben des seltenen Vogels ist seither sehr bedroht. Zusätzlich gefährden Ratten den Montserrat-Trupial, weil sie die Eier aus den Nestern rauben. Naturschützer bemühen sich deshalb, die Ratten aus dieser Region fern zu halten. 1999 startete der Durrell Wildlife Park auf der Kanalinsel Jersey eine Rettungsaktion und ein Zuchtprogramm mit acht in Montserrat eingefangenen Vögeln.

    Gelege 2 bis 3 Eier (selten bis zu dreimal jährlich)
    Aktueller Bestand weniger als 700 Tiere, stabil, 50 Tiere in 11 europäischen Zoos
    Nutzung kulturell, Nationalvogel von Montserrat (britisches Überseeterritorium)
    Lebenserwartung unbekannt
    Brutdauer 15 bis 18 Tage
    Brütende Tiere Weibchen, beide Elternteile kümmern sich um Aufzucht
    Nest körbchenartiges Nest wird unter grosse Blätter geheftet
    Körperlänge 20 bis 22 cm
    Verwandtschaft Sperlingsvögel, Singvögel (4000 Arten), Stärlinge (100 Arten), Trupiale (30 Arten)
    Gewicht 150 bis 175 g
    Nahrungserwerb häufig auf dem Waldboden
    Futter Insekten, gelegentlich auch Früchte und Nektar
    Sozialstruktur Saisoneinehe
    Vogelzug standorttreu
    Lebensraum feuchte Wälder bis auf 900 Meter über Meer, selten in Bananenplantagen
    Im Zoo Zürich seit 2010, erster Zuchterfolg im selben Jahr

    Verbereitung

    Verbreitungskarte Montserrat-Trupial

    Paten

    Wichser Akustik & Bauphysik AG, Zürich
    M. Hübner + K. Sulmoni, Bosco Luganese
    Familie Wegmüller-Manz, Thunstetten
    M. + E. Burkhalter, Wernetshausen
    H. Schindler, Zollikon