Direkt zum Inhalt
  • Kahnschnabel im Zoo Zürich.

    Kahnschnabel

    Cochlearius cochlearius

    Bei der Nahrungssuche stochern und spiessen die Reiher ihre Beute auf. Nicht so der Kahnschnabel. Mit seinem fünf Zentimeter breiten Schnabel schaufelt er sich seine Beute in den Schlund.

    Verwandtschaft Ruderfüsser, Reiher (62 Arten), Nachtreiher (26 Arten)
    Lebensraum dicht bewachsene Flussufer und Mangroven
    Vogelzug standorttreu
    Sozialstruktur ausserhalb der Brutzeit Einzelgänger, während Brut in Kolonien
    Futter Fische, Amphibien, Kaulquappen, Krebse, kleine Säugetiere
    Nahrungserwerb nachtaktiv, schöpft das Futter aus dem Wasser
    Gewicht Weibchen 500 bis 650 g, Männchen bis 1000 g
    Körperlänge 50 bis 60 cm
    Gelege 2 bis 4 Eier
    Nest in mittlerer Höhe auf Bäumen
    Brütende Tiere beide Elternteile
    Brutdauer 25 bis 28 Tage, Nesthocker
    Lebenserwartung 25 Jahre
    Nutzung unbekannt
    Aktueller Bestand mindestens 500'000 Tiere, grosses Verbreitungsgebiet
    Im Zoo Zürich seit 1955

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Kahnschnabel

    Patinnen & Paten

    N. Züger, Hüntwangen
    M. Hoffmann, Widen
    U. Zehnder, Winterthur
    R. Widmer, Busswil
    D. Rüttimann, Zürich
    S. Heilmann, Grub AR
    B. + R. Schmid, Schaffhausen
    Image
    Patin/Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 100.–

    Jungtiere

    IUCN RedList