• Besucher im Masoala Regenwald im Zoo Zürich
zurück

Besucherordnung

Für alle Besucher im Zoo Zürich gelten die nachfolgend aufgeführten Regeln der Besucherordnung. Personen, die sich nicht an die Regeln halten, können aus dem Zoo gewiesen werden. Den Anweisungen des Personals ist jederzeit Folge zu leisten.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt im Zoo Zürich.

Aktueller Hinweis

Bitte beachten Sie, dass Kickboards und ähnliche Fahrgeräte im Zoo Zürich nicht zugelassen sind und auch keine Abstellmöglichkeiten dafür bestehen. Falls Sie diese dennoch mit in den Zoo Zürich bringen, erheben wir ab 1. Januar 2017 eine Einstellgebühr von Fr. 5.– pro Fahrgerät. Wir haben die Fahrgeräte bisher im Sinne einer Ausnahme kostenlos in unserem Prospekt- und Rollstuhlraum eingestellt. Inzwischen sind es aber so viele, dass uns schlicht der Platz fehlt.

  • Kindern unter zwölf Jahren ist der Besuch im Zoo Zürich aus Sicherheitsgründen nur in Begleitung Erwachsener gestattet. Die Eltern haften für ihre Kinder.
  • Bewahren Sie Ihre Eintrittskarte bis zum Schluss Ihres Besuchs im Zoo Zürich auf. Weisen Sie sie bei Aufforderung vor.
  • Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Zoo Zürich. Ausserhalb der Öffnungszeiten ist der Aufenthalt im Zoo Zürich nur im Rahmen von Führungen und geschlossenen Veranstaltungen erlaubt.
  • Alle Tiere im Zoo Zürich erhalten sorgfältig zusammengesetztes, ihren Bedürfnissen und ihrem Verhalten entsprechendes Futter. Um die Gesundheit der Tiere nicht zu gefährden und sie nicht zum Betteln zu animieren, gilt im gesamten Zoo Zürich absolutes Fütterungsverbot. Einzige Ausnahme: Im Zoolino darf das vor Ort verkaufte Futter den Tieren angeboten werden.
  • Das Übersteigen von Absperrungen und das Hineingreifen in Tieranlagen ist streng verboten.
  • Auch Tiere brauchen Ruhepausen. Versuchen Sie nicht, die Aufmerksamkeit von Tieren in irgendeiner Art auf sich zu lenken (an Scheiben klopfen etc.). Musizieren, lärmen und das Abspielen von Audiogeräten aller Art ist im Zoo Zürich nicht erlaubt.
  • Das Mitführen von Hunden und/oder anderen Tieren ist im Zoo Zürich nicht erlaubt. Es stehen Hundeboxen zur Verfügung; bitte kontaktieren Sie die Hauptkasse. Ausnahme: Gekennzeichnete Blindenführhunde und Hilfshunde für motorisch behinderte Menschen dürfen in den Zoo Zürich. Davon ausgenommen ist die Saimiri-Insel im Pantanal. Dort haben auch Führhunde keinen Zutritt.
  • Für private Zwecke ist das Fotografieren und Filmen im Zoo Zürich erlaubt. Für gewerbliche Aufnahmen ist eine Genehmigung einzuholen. Bitte beachten Sie das Blitzverbot in einigen Häusern.
  • Helfen Sie mit, den Zoo Zürich sauber zu halten. Benützen Sie die bereitstehenden Abfalleimer.
  • Im Zoo Zürich darf im Freien und in spezifisch gekennzeichneten Zonen geraucht werden. Wir bitten Sie, aus Rücksicht auf die Tiere und die anderen Besucher in sämtlichen Gebäuden, Tierhäusern und Eingangsbereichen nicht zu rauchen.
  • Velos, Laufräder, Kickboards, Rollbretter, Rollschuhe, Inline-Skates, Scooter etc. sind im Zoo Zürich nicht gestattet. Bitte beachten Sie, dass auch keine Abstellmöglichkeiten für die Gefährte vorhanden sind. Falls Sie diese dennoch mit in den Zoo Zürich bringen, erheben wir ab 1. Januar 2017 eine Einstellgebühr von Fr. 5.– pro Fahrgerät. Ballone, Bälle, Frisbeescheiben etc. sind im Zoo Zürich ebenfalls nicht zugelassen.