Skip to main content
  • Rotstirn-Jassana im Zoo Zürich.

    Rotstirn-Blatthühnchen

    Jacana jacana

    Auffälliges Merkmal der Blatthühnchen sind die langen Zehen. Wenn sie über schwimmende Wasserpflanzen laufen, brechen sie nicht ein, weil sich ihr Gewicht so besser verteilt.
    Watvögel wie die Blatthühnchen sind Nestflüchter. Sie verlassen ihr Nest unmittelbar nach dem Schlüpfen und folgen sogleich ihren Eltern auf der Nahrungssuche.

    Verwandtschaft Watvögel, Regenpfeiferartige (411 Arten), Blatthühnchen (8 Arten), Rotstirn-Jassana (6 Unterarten)
    Lebensraum untiefe Wasserflächen mit schwimmenden Wasserpflanzen, Feuchtgebiete
    Vogelzug standorttreu
    Sozialstruktur einzelgängerisch, mehrere Männchen innerhalb eines vom Weibchen verteidigten Territoriums
    Nahrungserwerb zu Fuss auf Schwimmpflanzen
    Futter Insekten, Würmer, Spinnen, Muscheln, Schnecken, Samen
    Gewicht Weibchen um 120 g, Männchen um 90 g
    Körperlänge 17 bis 23 cm
    Gelege 4 Eier
    Nest auf schwimmenden Wasserpflanzen
    Brütende Tiere nur Männchen, auch für die Aufzucht
    Brutdauer 22 bis 24 Tage, Küken sind Nestflüchter, können sofort schwimmen
    Lebenserwartung 18 Jahre
    Nutzung unbekannt
    Aktueller Bestand unbekannt, riesiges Verbreitungsgebiet, stabil
    Im Zoo Zürich seit 1990

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Rotstirn-Jassana

    Padrini

    M. Oswald, Effretikon
    V. Lieberherr, Bassersdorf
    A. Müller, Russikon
    Image
    Diventa padrino

    Prezzo della sponsorizzazione: CHF 100.–

    Bebè

    Ausgeflogen:
    IUCN RedList