indietro

Riccio diadema

Diadema setosum

VerwandtschaftGewebetiere, Stachelhäuter, Seeigel (950 Arten)
Lebensraumin der Nähe von Riffen, Seegraswiesen, Mangroven in einer Tiefe von bis zu 30 Metern
Lebensweisenachtaktiv, tagsüber versteckt in Höhlen und Spalten, Fortbewegung durch Bewegung der Stacheln
Sozialstruktureinzeln oder in kleinen Ansammlungen
Giftigkeitgiftig, führt zu Schmerzen und Schwellungen, in der Haut abgebrochene Stacheln führen zu eitrigen Entzündungen
Nahrungserwerbweiden Algen ab
FutterAlgen, Bewuchs auf Steinen und Felsen
Körperlänge7 cm, bis zu 30 cm lange Stacheln
Fortpflanzungzwei Geschlechter, Ei- und Samenzellen werden zeitgleich in grossen Mengen ins Wasser abgegeben, als Plankton lebende Larven
Lebenserwartungunbekannt
NutzungAquarienhaltung
Aktueller Bestandhäufig

Verbreitung

Verbreitungskarte Langstacheliger Diademseeigel

Paten

N. Schwab, Zürich
A. Märki, Männedorf
M. Mihaljevic, Zürich