Skip to main content
  • Jacariniammer im Zoo Zürich.

    Jacariniammer

    Volatinia jacarina

    Während der Balz hüpft das Männchen auf dem Ast herum und flattert mit den Flügeln. Hat es ein Weibchen gefunden, baut das Paar aus Gräsern in einem niederen Busch ein kleines Napfnest, welches mit feinen Wurzeln und Spinnweben auskleidet wird. Darin legt das Weibchen bis zu 3 Eier, welche von beiden Elternteilen ausgebrütet werden. Die Jungvögel sind schon etwa nach neun Tagen flügge. Dadurch kann ein Paar manchmal bis zu drei Bruten in einer einzigen Saison aufziehen.

    Verwandtschaft Sperlingsvögel, Tangaren
    Lebensraum Hecken, Grasländer
    Lebensweise während der Brutzeit paarweise, sonst in Schwärmen
    Futter Samen, Insekten, Beeren

    Verbreitung

    Marraines & Parrains

    M. Hoffmann, Widen
    Image
    Devenir une marraine/un parrain

    Prix du parrainage : CHF 150.–

    IUCN RedList