Skip to main content
  • Streifengänse im Zoo Zürich.

    Streifengans

    Anser indicus

    Streifengänse ziehen im Herbst von den Hochebenen Zentralasiens ins Tiefland und überqueren dabei das höchste Gebirge der Welt, den Himalaya. Einzelne Gruppen wurden schon in über 9000 Metern Höhe gesichtet! Im Winterquartier ruhen sie nachts auf Seen oder Sandbänken grosser Flüsse und ziehen tagsüber zu den abseits liegenden Nahrungsgebieten. Im Brutquartier siedeln sie gerne in der Nähe von Bussarden, die für einen gewissen Schutz vor Ei- und Jungtierräubern sorgen. Streifengänse erkennen Menschen, die sie regelmässig besuchen, und begrüssen sie mit ihrem Imponierverhalten.

    Verwandtschaft Gänsevögel, Gänse
    Lebensraum Gewässer der Gebirgssteppen in der Höhe von 3000 bis 5600 m.ü.M.
    Lebensweise Dauereinehe
    Futter Gras

    Verbreitung

    Tierstimme

    Marraines & Parrains

    D. Mettler, Brüttisellen
    Image
    Devenir une marraine/un parrain

    Prix du parrainage : CHF 150.–

    IUCN RedList