Skip to main content
  • Blauhals-Vogelstrauss

    Südafrikanischer Blauhalsstrauss

    Struthio camelus australis

    Fast jeder kennt die Redewendung "wie der Strauss den Kopf in den Sand stecken". Doch ist das ein Mythos. Das Männchen gräbt mit dem Schnabel eine Mulde, um darin das Nest anzulegen. Aus etwas Entfernung betrachtet, wirkt dies, als würde er seinen Kopf in den Sand stecken.
    Droht Gefahr, verteidigen sich die grossen Laufvögel mit kräftigen Fusstritten, die einen Angreifer sogar töten können. Dabei sind sie eigentlich in der Lage, während rund dreissig Minuten lang bis zu 70 km/h laufen zu können. Das ist Weltrekord unter den Vögeln!

    Verwandtschaft Laufvögel, Strausse
    Lebensraum Savanne, Steppe, Halbwüste
    Sozialstruktur Während Brutzeit: Männchen territorial mit dominater Henne und Nebenhennen, ausserhalb Brutzeit: in hierarchisch strukturierten Gruppen
    Futter vorwiegend Pflanzen: Gras, Samen und Nüsse; gelegentlich auch kleine Reptilien und Säugetiere
    Gewicht W: 75 bis 110 kg, M: 120 bis 150 kg
    Grösse W: 1.75 bis 1.9 m, M: 2.1 bis 2.6 m
    Gelege 7 bis 12 Eier pro Weibchen; ein Ei wiegt ca. 1.5 kg
    Nest am Boden in einer Mulde
    Brütende Tiere W: tagsüber, M: nachts
    Brutdauer 40 bis 45 Tage
    Lebenserwartung mehr als 50 Jahre
    Nutzung Fleisch und Leder, Federn im 18. Jh. beliebtes Exportgut für die europäische Mode
    Aktueller Bestand Bestände abnehmend
    Im Zoo Zürich seit 2020

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Südafrikanischer Blauhalsstrauss

    Marraines & Parrains

    E. + W. Haas, Küsnacht
    Image
    Devenir une marraine/un parrain

    Prix du parrainage : CHF 1'000.–

    IUCN RedList