Direkt zum Inhalt
  • Faultier

    Warum bewegen sich Faultiere in Zeitlupentempo?

    Faultiere sind mit Spitzengeschwindigkeiten von 1,7 Stundenkilometern aussgesprochen langsame Tiere. Doch warum sind sie überhaupt so langsam?

    Faultiere leben einzelgängerisch, sind nachtaktiv und verbringen fast ihre ganze Zeit schlafend in Bäumen. Ausserdem bewegen sich sich so gemächlich, dass sie pro Tag durchschnittlich nur 40 Meter zurücklegen. Kein Wunder also, dass sie zu den langsamsten Säugetieren der Welt zählen.

    Doch warum bewegen sie sich in Zeitlupentempo? Und tragen sie ihren Namen deshalb zu Recht?

    Zookurator Pascal Marty erklärts:

    Video: Zoo Zürich, Sandro Schönbächler