Direkt zum Inhalt
Umweltbildung im Lewa Wildlife Conservancy in Kenia.

Umweltbildung in Lewa

Zum Lewa Wildlife Conservancy in Kenia gehört auch ein Bildungszentrum.

Das Umweltbildungszentrum von Lewa gibt Kindern und Erwachsenen aus den umliegenden Dörfern Zugang zu Umwelt- und Naturschutzthemen. Über 5000 Personen machen jährlich davon Gebrauch und besuchen das Zentrum.

Zum Lewa Wildlife Conservancy in Kenia gehört auch ein Bildungszentrum.
Video: Zoo Zürich, Nicole Schnyder

Das Bildungszentrum vermittelt Infos zu Umweltthemen wie etwa die illegale Jagd oder die Bodenerosion. Die Ausbildner geben aber auch praktische Tipps, zum Beispiel im Schulgarten des Zentrums.

Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.
Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.

Ebenfalls gehört ein Ausflug in die Savanne zum Programm. Die Ausbildner erklären dabei, weshalb ein intakter Lebensraum wichtig ist. Viele Kinder sehen bei diesen Ausflügen zum ersten Mal ein Nashorn aus der Nähe. Ein solches Erlebnis prägt die Buben und Mädchen oft nachhaltig.

Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.

Bildungsgebäude in Lewa mit «sprechenden Wänden»

Schülergarten im Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.

Der Schülergarten im Bildungszentrum.

Die enge Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung ist zentral für den Erfolg, den wir mit unserem Partner in Lewa im Naturschutz verzeichnen. Es ist von unschätzbarem Wert, dass die Kultur vom Miteinander von Mensch und Tier auch in den umliegenden Gemeinden Lewas getragen wird.

Kinder im Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.

Schüler im Lewa-Bildungszentrum.

Abfalltonnen im Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.

Abfallkübel mit Botschaft.

Neben dem Lewa-Bildungszentrum sind auch mehrere Schulen und Kliniken Teil unseres Engagements für und mit Lewa. Mehr dazu in einem der nächsten Lewa-Tagebücher.

Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.

Lehrtafel zum Thema Seide im Bildungszentrum.
Alle Fotos: Zoo Zürich, Isabelle Steiner

Lewa-Bildungszentrum im LWC in Kenia.

Nashornschädel im Bildungszentrum.

Langjähriges Engagement

Der Zoo Zürich unterstützt das Lewa Wildlife Conservancy seit 1998. Er hat bisher direkte Beiträge in der Höhe von knapp 2,6 Millionen Franken an das Projekt geleistet. Vom Engagement des Zoos profitieren dabei nicht nur die Wildtiere, sondern auch über 60'000 in der Region lebende Menschen.

Portrait des Naturschutzprojekts Lewa in kurzer Version.
Video: Zoo Zürich, naturemovie.ch

Mehr zum Lewa-Projekt

Eröffnung Lewa Savanne an Ostern 2020

Die «kleine Schwester» des Lewa Wildlife Conservancy in Zürich, die afrikanische Lewa Savanne, ist der nächste Meilenstein im Masterplan des Zoos. Sie wird mit 5,6 Hektar flächenmässig die grösste Anlage im Zoo Zürich.

Auf zoo.ch stellen wir im «Lewa-Tagebuch» in den Wochen und Monaten bis zur Eröffnung die Bewohner der Lewa Savanne vor, zeigen immer wieder neue Bilder der Anlage und berichten über das Naturschutzprojekt in Lewa.

Lewa-Tagebuch 31 vom 12.3.2020