Direkt zum Inhalt
Westlicher Flachlandgorilla Mawimbi im Zoo Zürich.
Westliche Flachlandgorillas im Zoo Zürich
Sumatra-Orang-Utans Xira (l.) und Hadiah im Zoo Zürich.

Neues für Gorilla und Orang-Utan

Die Vorbereitungen für die nächsten Bauprojekte im Zoo Zürich laufen: neue Anlagen für die Gorillas und die Orang-Utans sowie eine Grossvoliere für Papageien im Pantanal.

Das heutige Menschenaffenhaus im Zoo Zürich stammt im Kern aus dem Jahr 1959. Dazumal wurde der frühere «Schimpansentrakt» gebaut. 1984 erweiterte man ihn mit den Anlagen für Gorillas und Orang-Utans. Diese Erweiterung galt in der Zoowelt als Vorbild für viele Menschenaffenanlagen in der ganzen Welt. Mit ihr wurde es möglich, auch die Gorillas und Orang-Utans in Gruppen zu halten, was sich bestens bewährt hat. Kaum ein Zoo hat so gut funktionierende Gruppen wie Zürich. Anfangs der 1990-er Jahre wurde schliesslich bei den Gorillas erstmals ein natürlicher Boden verwendet, was man vorher wegen einer möglichen Parasiteninfektion nie gewagt hatte.

Westlicher Flachlandgorilla Mawimbi im Zoo Zürich.

Westlicher Flachlandgorilla Mawimbi.
Bild: Zoo Zürich, Enzo Franchini

Doch die Wissenschaft hat Fortschritte gemacht und es ist das Ziel und die Aufgabe eines Zoos, neue Erkenntnisse in der Tierhaltung zeitnah umzusetzen. So gaben wir unsere Schimpansengruppe 2006 an den Zoo Gelsenkirchen weiter, der die Möglichkeit hatte, eine grössere Sippe mit mehreren Männchen zu halten, wie es auch in der Wildnis normal ist. Wir konzentrierten uns fortan auf die in Haremsgruppen lebenden Gorillas und die als Einzelgänger oder in lockeren Verbänden lebenden Orang-Utans.

Westlicher Flachlandgorilla Haiba im Zoo Zürich.

Westlicher Flachlandgorilla Haiba.
Foto: Zoo Zürich, Enzo Franchini

Auch wenn unsere Menschenaffen heute sehr gut gehalten sind und insbesondere viele Massnahmen umgesetzt wurden, die den Tieren ein spannendes Leben ermöglichen, möchte der Zoo schon seit einiger Zeit auch bei den Menschenaffen naturnahe, bepflanzte Anlagen schaffen, wie wir sie für viele Arten in den letzten Jahren gestalten durften. Was dazu noch fehlt, ist die Bewilligung des Gestaltungsplans, die es uns ermöglicht, zwischen dem Zoolino und der entstehenden Lewa Savanne bis 2025 eine neue Anlage für Gorillas zu bauen. Im heutigen Menschenaffenhaus sollen dann anschliessend die Orang-Utans auch ein modernes Heim bekommen.

Playlist mit Menschenaffenvideos aus dem Zoo Zürich.
Video: Zoo Zürich, Nicole Schnyder

Nächstes Projekt: Pantanal-Voliere

Verzögerungen bei der Erneuerung der Menschenaffenanlagen haben dazu geführt, dass wir aktuell ein weiteres Projekt in Arbeit haben: eine Grossvoliere, die es uns ermöglicht, grosse fliegende Schwärme von Papageien zu zeigen. Aber auch die Wasservögel sollen dort so leben können, dass sie nicht mehr gestutzt werden müssen. Im Moment läuft ein Konstruktionswettbewerb für die Voliere, die das gesamte Pantanal bis ins Jahr 2023 übernetzen soll.

Tierpräsentationen

Westlicher Flachlandgorilla im Zoo Zürich
02. April 2020
15:30 - 15:45

Menschenaffen

  • Tierfütterung
  • Menschenaffenhaus
Sumatra-Orang-Utan im Zoo Zürich.
03. April 2020
10:15 - 10:30

Menschenaffen

  • Tierpräsentation
  • Menschenaffenhaus
Westlicher Flachlandgorilla im Zoo Zürich
03. April 2020
15:30 - 15:45

Menschenaffen

  • Tierfütterung
  • Menschenaffenhaus