• Elefanten-Korridor in Kenia.
zurück
29.11.16

Elefanten-Korridor erweitert

Ein 14 Kilometer langer Korridor sorgt dafür, dass Wildtiere gefahrlos von Lewa in den Mount Kenia Nationalpark wechseln können. Nun ist er erweitert worden.

Der Zoo Zürich hat die Erweiterung des Elefanten-Korridors zwischen der Lewa Wildlife Conservancy und dem Mount Kenia Nationalpark finanziert. Dank dieser Erweiterung bleibt die Funktionalität des 14 Kilometer langen Korridors mit Unterführung der Nationalstrasse erhalten.

Der Korridor wird jährlich von beinahe 1000 Elefanten und einer Vielzahl weiterer Tiere wie Büffel, Wildhunden oder Leoparden benutzt, um die Nationalstrasse sicher zu unterqueren und von Nord-Kenia in den Mount Kenia Nationalpark zu gelangen. Er ermöglicht einerseits den genetischen Austausch zwischen den zusehends isolierten Herden. Andererseits hilft er mit, den Konflikt zu entschärfen zwischen Kleinbauern und Elefanten, die die Felder plünderten. Die Elefanten haben den Korridor schnell angenommen. Er führt sie entlang eines Flussbetts und stellenweise unter einer Nationalstrasse hindurch.