Direkt zum Inhalt
Mähnenibis im Masoala Regenwald im Zoo Zürich.
Mähnenibis im Masoala Regenwald im Zoo Zürich.
Mähnenibis im Masoala Regenwald im Zoo Zürich.
Stern von Madagaskar im Masoala Regenwald.
Mähnenibis im Masoala Regenwald im Zoo Zürich.

Auf der Pirsch im Masoala Regenwald

Eine Exkursion in den Masoala Regenwald lässt das kalte Wetter draussen vergessen. Wir stellen zwei besondere Organismen vor, die auf der Pirsch zu entdecken sind: den Mähnenibis und den Stern von Madagaskar.

Der Masoala Regenwald im Zoo Zürich ist ein Paradies für Entdecker. Über fünfzig Wirbeltierarten leben im 11'000 Quadratmeter grossen Ökosystem. Um sie zu sehen, brauchen die Besucher etwas Geduld und müssen ganz genau hinschauen. Wer sich die Zeit nimmt, entdeckt im Grün des Regenwaldes aber viele faszinierende Tiere und Pflanzen. Etwa den Mähnenibis, der trotz seiner Grösse nicht immer leicht zu entdecken ist. Oder den prächtigen Stern von Madagaskar.

Weiterlesen

Vier Millionen für den Regenwald

Der Masoala Regenwald steht aber auch für das Engagement des Zoo Zürich, die Regenwälder auf Madagaskar zu erhalten. Jedes Jahr steuert er mindestens 125'000 USD an die Betriebskosten und den Nachhaltigkeitsfonds des Masoala Nationalparks bei. Zusätzlich unterstützt er in umliegenden Gemeinden Projekte zur Regenwalderhaltung, Aufforstung, nachhaltigen Landwirtschaft, Wasserversorgung und Hygiene sowie zur Schulbildung von Kindern. Die Masoala Halbinsel gehört zu den artenreichsten Lebensräumen der Erde.

zum Naturschutzprojekt

Selber aktiv werden

Weshalb die Regenwälder in Madagaskar bedroht sind und wie man selber aktiv einen Beitrag zu ihrem Schutz leisten kann, erfahren die Besucher in der Naturschutzausstellung im Informationszentrum des Masoala Regenwalds.

zur Ausstellung