Direkt zum Inhalt
  • Zitronenbuntbarsch

    Zitronenbuntbarsch

    Amphilophus citrinellus

    Buntbarsche sind eine Familie der Knochenfische mit rund 1700 Arten, die vor allem im tropischen und subtropischen Amerika, in ganz Afrika sowie in Indien vorkommen. Vor über 100 Millionen Jahren entstanden die Buntbarsche in Gondwanaland. So hiess der riesige Urkontinent. Nach dessen Aufspaltung trennten sich auch die Wege in der Familie der Buntbarsche. Sie leben überwiegend im Süsswasser, einige Arten auch im Brackwasser. Buntbarsche ernähren sich meist räuberisch und haben ein ausgeprägtes Brutpflegeverhalten. Einige Arten sind beliebte Aquarienfische. Im Zoo leben einige Buntbarscharten, die vor allem aus dem Malawi- und dem Tanganjikasee im Ostafrikanischen Graben stammen.
    Die Zitronenbuntbarschgene tragen im Freiland verschiedene Farben. Etwa jeder zehnte Zitronenbuntbarsch färbt sich mit zunehmendem Alter gelb. Als Jungtiere sind sie alle grau und schwarz gestreift.

    Verwandtschaft Barschartige, Buntbarsche
    Lebensraum felsige Ufergebiete von Seen, selten auch von Flüssen, freies Tiefwasser, freies Oberflächenwasser
    Futter Algen, kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven
    Körperlänge bis 30 cm
    Fortpflanzung Das Weibchen legt bis mehrere hundert Eier an einen Laichplatz. Nach etwa 3 Tagen schlüpfen die Jungen. Die Eltern siedeln nun den Schwarm der Jungfische in eine aus Steinchen gebaute Grube um. Beide Elternteile bewachen ihren Nachwuchs gegen Fressfeinde.

    Patinnen & Paten

    J. Kohler, Otelfingen
    L. Franz, Zürich
    Image
    Patin/Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 100.–

    IUCN RedList