Direkt zum Inhalt
  • Sumatra-Orang-Utan im Zoo Zürich

    Sumatra-Orang-Utan

    Pongo abelii

    Der Orang-Utan (indonesisch für «Waldmensch») ist der einzige Baumbewohner unter den Menschenaffen und das grösste Säugetier, das auf Bäumen lebt. Er hält sich am liebsten in den mittleren und unteren Baumstockwerken auf und kommt vorwärts, indem er von Ast zu Ast hangelt. Diese Fortbewegungsart erfordert bei seinem hohen Körpergewicht einen grossen Kraftaufwand, darum legt der Orang-Utan am Tag nur kurze Strecken zurück. Das Haarkleid der Männchen kann 150 cm lang werden, es ist – nebst den Backenwulsten und dem Kehlsack – ein gutes Unterscheidungsmerkmal zum Weibchen. Der Orang-Utan lebt ungesellig und leise, darum sieht man ihn im Freiland kaum.
    Für die Lösung einer kniffligen Aufgabe können Orang-Utans lange knobeln. Sie sind sehr konzentrierte und motivierte Feinmechaniker.

    Verwandtschaft Altweltaffen, Menschenaffen, Orang-Utans (2 Arten)
    Lebensraum Regenwald bis 2000 Meter über Meer, Sumpfwald
    Lebensweise vorwiegend baumbewohnend, selten am Boden
    Schlafnest auf Astgabeln und in Baumkronen, wird täglich neu gebaut
    Sozialstruktur Weibchen mit Jungtieren, bei ergiebigen Nahrungsquellen auch kleine Gruppen mit mehreren Weibchen, Männchen sind Einzelgänger, Streifgebiete überlappen sich
    Futter Früchte, Blätter, Triebe, Baumrinde, Honig, Eier, Insekten, kleine Wirbeltiere
    Gewicht Weibchen bis 45 kg, Männchen bis 90 kg (selten bis 110 kg), Neugeborene 1,6 kg
    Körperlänge Männchen bis 140 cm, Weibchen bis 90 cm
    Armspannweite bis 225 cm
    Tragzeit 8 bis 9 Monate, durchschnittlich 245 Tage
    Wurfgrösse 1 Junges, selten Zwillinge, Geburtsintervall alle 4 bis 9 Jahre
    Erste Paarungsperiode durchschnittlich mit 15 Jahren
    Lebenserwartung 50 Jahre, in Zoos bis 55 Jahre
    Nutzung Jungtiere als Haustiere (illegal)
    Aktueller Bestand höchstens 6000 Tiere, in europäischen Zoos etwas über 150 Tiere
    Im Zoo Zürich seit 1932 mit Unterbrüchen bis 1959, nachher fest im Tierbestand, insgesamt 24 Jungtiere (2015), international koordinierte Zucht (EEP)

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Sumatra-Orang-Utan

    Unser engagement für Wilde Orang-Utans

    Zum Naturschutzprojekt

    Unsere Ausstellung zum Thema

    Shopping für den Regenwald

    Zur Aussstellung

     

    Paten

    PANDAI Zita Helene Angehrn Stiftung, Herisau
    HADIAH Sigren Engineering AG, Winterthur
    MALOU H. Bezzola-Bodmer, Aeugst am Albis
    RIANG Ch. Kleisli, Fehraltorf
    XIRA E. Bier, Luxemburg
    Image

    Jungtiere