Direkt zum Inhalt
  • Sonnensittiche im Zoo Zürich.

    Sonnensittich

    Aratinga solstitialis

    Alle Papageienarten haben einen kräftigen Schnabel. Er wird zum Halten, Knacken, Aufschneiden und Knabbern genutzt.
    Als Sittiche bezeichnet man umgangssprachlich alle kleinen bis mittelgrossen Papageien, die meist schnelle Flieger und bunt gefärbte, gesellige Schwarmvögel sind. Obwohl der Sonnensittich zu den allerschönsten seiner Art gehört und schon 1862 im Zoo London gehalten wurde, sieht man ihn nur sehr selten in Volieren. Der Grund dafür: seine laute, schrille Stimme.
    Männliche und weibliche Tiere sind optisch nicht zu unterscheiden. Jungvögel haben zunächst ein überwiegend grünes Gefieder, welches sich mit der Zeit umfärbt.

    Verwandtschaft Neuweltpapageien, Keilschwanzsittiche (24 Arten)
    Lebensraum Trockenwald, Palmenhaine bis 1200 Meter über Meer
    Vogelzug standorttreu
    Sozialstruktur Paarweise innerhalb kleiner Gruppen, Brut in lockeren Kolonien
    Futter Früchte, Kaktusfrüchte, Nüsse, Beeren, Samen und Blüten
    Gewicht 110 bis 120 g
    Körperlänge 30 cm (inkl. Schwanz)
    Gelege 3 bis 5 Eier
    Nest in Baumhöhlen von grossen Palmenarten
    Brutsaison Ganzjährig, Paarung vornehmlich im Frühjahr
    Brütende Tiere Weibchen
    Brutdauer 23 bis 24 Tage
    Lebenserwartung 20 bis 30 Jahre
    Nutzung Tierhandel
    Aktueller Bestand maximal 4000 Tiere, stark abnehmend, regional ausgerottet
    Im Zoo Zürich seit 1995

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Sonnensittich

    Tierstimme

    Pat*innen

    S. Gattinger, Rorbas
    R. Schönholzer, Bütschwil
    I. Griehl, Kleinandelfingen
    L. Alvaro + M. Schuler, Schwyz
    A. Mrose, Eglisau
    B. Widmer, Oberlunkhofen
    U. Köstinger, Busslingen
    U. Köstinger, Busslingen
    M. + W. Zollinger, Wädenswil
    E. Schmid, Urdorf
    M. Escher, Zürich
    V. Gut, Gossau ZH
    N. Scherer, Luzern
    S. Müller, Uznach
    G. Schönholzer, Bütschwil
    A. Haupt, Horgen
    M. Guldimann, Oftringen
    G. Buschor, Arbon
    K.-H. Heilmann, Grub AR
    M. Gebs, Winterthur
    E. Kälin, Stäfa
    S. A. Palladini, Biberist
    J. Seghers, Chur
    Familie Klingler, Hallau
    N. Fehr, Zürich
    H. + D. Kamm, Mollis
    R. Rindlisbacher, Hunzenschwil
    Familie Augstburger, Neftenbach
    B. Jecklin, Henggart
    I. Wild
    R. Wüst, Kloten
    M. Magli, Stäfa
    N. Iseli, Winterthur
    F. Frighetto, Rorbas
    F. Dervisoska, Rorschach
    Image
    Pat*in werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 100.–

    Bedrohungsstatus

    IUCN RedList