• Shetland-Pony im Tierlexikon des Zoo Zürich.
zurück

Shetland-Pony

Equus caballus

Unsere Hauspferde haben ihre Vorfahren in den eurasischen Wildpferden wie Tarpan und Przewalskipferd. Hausesel dagegen stammen von afrikanischen Wildeselarten ab. Im Stressverhalten gibt es einen interessanten Unterschied zwischen Pferd und Esel. Pferde neigen zur Panik und Flucht, wogegen Esel wie angewurzelt stehen bleiben. Wird ein Esel dazu noch angeschrieen und geschlagen, verstärkt sich seine Starre noch zusätzlich. Der schlechte Ruf des Esels, dass er dumm und stur sein soll, basiert auf diesem Verhalten.
VerwandtschaftUnpaarhufer, Pferdeartige (7 Arten), Hauspferd (Zuchtform)
Lebensraumbaumlose Weiden auf den Shetlandinseln
Lebensweisetagaktiv
Sozialstrukturin kleinen Gruppen und Herden
FutterGräser und Kräuter
Gewicht150 bis 200 kg, Neugeborene 12 bis 20 kg
Schulterhöhebis 112 cm, bis 71 cm (kleinwüchsige Form)
Kopf-Rumpflänge170 cm
Schwanzlänge30 cm, dazu 60 cm Haare
Tragzeit324 bis 332 Tage
Wurfgrösse1 Junges
Geschlechtsreifeetwa 2 Jahre
Lebenserwartungüber 30 Jahre
NutzungPack- und Zugpferd, früher auch Grubenpferd, heute Reitpferd für Kinder
Aktueller Bestandwahrscheinliche Abstammung vom Schottischen Zwergpferd, vor rund 1000 bis 2000 Jahren auf den Shetland-Inseln gezüchtet, ab 1900 im Hamburger Tierpark Hagenbeck, heute nahezu weltweit verbreitet
Im Zoo Zürich seit1966

Paten

Gewerbehaus-Genossenschaft Oerlikon GGO