Direkt zum Inhalt
  • Seehund im Zoo Zürich.

    Seehund

    Phoca vitulina vitulina

    Der Seehund ist ein Säugetier, das hauptsächlich im Wasser lebt und an seine Umwelt perfekt angepasst ist. Er kann bis zu 200 Meter tief tauchen, dabei 12 Minuten unter Wasser bleiben und sogar 30 Minuten lang auf dem Meeresgrund schlafen. Wie alle hochentwickelten Tiere ist er sehr neugierig und spielfreudig. Im Unterschied zu Ohrenrobben und Walross können Seehunde ihre Hinterfüsse nicht unter den Körper bewegen, darum wirken sie an Land unbeholfen.
    Gebärt eine Mutter zwei Junge, nimmt sie nur eines an. Das andere, das als Heuler bezeichnet wird, verhungert. Die Muttermilch der Seehunde ist mit einem Fettgehalt von 45 Prozent äusserst nahrhaft. Jeden Tag legen die Jungtiere bis zu 1,5 Kilogramm Körpergewicht zu. Nach etwa fünf Wochen erfolgt die Umstellung von Milch auf Fisch. Der Zoo Zürich verfüttert pro Jahr um die 5 Tonnen Fisch, vor allem Makrelen und Heringe. Diese Meeresfische werden in der Nordsee gefangen und gelangen tiefgefroren zu uns. Die Fische werden gefroren gelagert, portionenweise täglich frisch aufgetaut, zusätzlich mit Mineraltabletten gespickt und an die Seehunde und Pinguine verfüttert.

    Verwandtschaft Raubtiere, Hundeartige, Hundsrobben (19 Arten), Seehunde (5 Unterarten)
    Lebensraum Küsten der nördlichen gemässigten Meere
    Lebensweise tagaktiv, zur Jagd ans Wasser gebunden, tauchen bis 200 Meter Tiefe während bis zu 30 Minuten
    Sozialstruktur auf Nahrungssuche im Meer einzelgängerisch, an Land in teilweise grossen Gruppen
    Futter bis zu 8 kg Fisch pro Tag wie Makrelen, Heringe, Sardinen, Dorsche, Lachse, Plattfische sowie Krebse, Schnecken, Muscheln und Tintenfische
    Gewicht Weibchen bis 80 kg, Männchen bis 100 kg, Neugeborene 10 bis 15 kg
    Kopf-Rumpflänge Weibchen bis 140 cm, Männchen bis 170 cm
    Schulterhöhe 35 bis 40 cm
    Schwanzlänge 16 bis 19 cm
    Tragzeit 11 Monate (mit Keimruhe)
    Wurfgrösse 1 Jungtier, wird 5 Wochen gesäugt, dann von der Mutter verlassen, Nestflüchter
    Geschlechtsreife Weibchen 4 Jahre, Männchen 6 Jahre
    Lebenserwartung bis 35 Jahre, im Zoo bis 47 Jahre
    Nutzung Fell (Jagd in Kanada, USA und Grossbritannien reglementiert)
    Aktueller Bestand 350'000 bis 500'000 Tiere (alle fünf Unterarten), davon 35'000 an der Nordsee, nur 250 Tiere in der Ostsee
    Im Zoo Zürich seit 1964, seither über 30 Jungtiere

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Seehund

    Tierstimme

    Patinnen & Paten

    INUIT B. Padrutt, Nürensdorf
    INUIT L. Portmann, Au ZH
    PILA Baugenossenschaft Brunnenhof, Zürich
    SKADI S. Bolliger, Zürich
    Image
    Patin/Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 3000.–

    IUCN RedList