Direkt zum Inhalt
  • Schellenten im Zoo Zürich.

    Schellente

    Bucephala clangula

    Die Schellente gehört zu den Sägern, die ihren Namen dem sägeartig gezähnelten Schnabel verdanken. Damit erbeuten sie vorwiegend Insekten, Würmer und kleine Fische. Schellenten sind ausgezeichnete Taucher, die unter Wasser im Unterschied zu den Eiderenten die Flügel nicht abspreizen, sondern eng an den Körper pressen. Tauchzeiten und -tiefen sind bei Männchen und Weibchen verschieden: Während die Erpel bis 4.5 Meter tief und 35 Sekunden lang tauchen können, halten es die Weibchen etwa 25 Sekunden lang unter Wasser aus und gehen dabei höchstens 1.5 Meter tief auf Tauchstation.

    Verwandtschaft Gänsevögel, Säger
    Lebensraum stehende, langsam fliessende Gewässer mit bewaldeten Ufern
    Lebensweise Saisoneinehe, Mutterfamilie
    Futter Insekten, Würmer, Schnecken, kleine Fische, Laich

    Verbreitung

    Patinnen & Paten

    S. Hess, Baar
    B. Kübler, Brüttisellen
    G. Zehnder, Würenlos
    E. Rauh, Horgen
    M. + M. Wolf. Hünenberg
    R. Hess, Fehraltorf
    Image
    Patin/Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 150.–

    IUCN RedList