Direkt zum Inhalt
  • Rothalsgänse im Zoo Zürich.

    Rothalsgans

    Branta ruficollis

    Wie bei allen echten Gänsen bleiben auch bei der Rothalsgans Männchen und Weibchen ein Leben lang zusammen. Während der Brutzeit schliessen sich wenige Paare zu einer Kolonie zusammen und bauen ihre Nester an steilen Ufern oder niedrigen Klippen. Die mit Daunen ausgepolsterten Nester stehen meist in unmittelbarer Nähe von Greifvögeln oder Möwen, um den Fortpflanzungserfolg zu steigern. Den Winter verbringen sie am Kaspischen Meer, Irrgäste gelangen teilweise bis nach Europa und zum Nil.

    Verwandtschaft Gänsevögel, Gänse
    Lebensraum Tundra
    Lebensweise Einehe, Nester in Kolonien
    Futter Wollgras, Gras, Getreide

    Verbreitung

    Tierstimme

    Pat*innen

    in memoriam Verena Kobel-Bänninger
    Y. Bosshard, Dübendorf
    R. Brem, Dübendorf
    in memoriam Verena Kobel-Bänninger
    S. Thommen, Fällanden
    E. Rauh, Horgen
    J. Laudadio, Zollikerberg
    S. Knup, Zürich
    L. Kosbah, Opfikon
    in memoriam Renate Kaufmann, Biberist
    Image
    Pat*in werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 150.–

    Bedrohungsstatus

    IUCN RedList