Direkt zum Inhalt
  • Querstreifen-Taggecko im Zoo Zürich.

    Querstreifen-Taggecko

    Phelsuma standingi

    Der Querstreifen-Taggecko gehört mit seiner bis zu 26 cm Gesamtlänge zur zweitgrössten Art der Taggeckos. Die namensgebenden Querstreifen sind vor allem bei den Jungtieren gut sichtbar, während sie bei ausgewachsenen Tieren immer unregelmässiger werden. Von Dezember bis März herrscht in ihrem Lebensraum im Südwesten von Madagaskar Regenzeit. Zeitgleich findet die Paarungszeit statt und die Querstreifen-Taggeckos zeigen sich in ihrem schönsten Farbkleid mit leuchtend grünem Kopf, schwarzer Marmorierung und einem hellblau bis türkis erscheinendem Schwanz. Die Paare scheinen ein Leben lang zusammen zu bleiben.

    Verwandtschaft Echsen, Geckoartige, Taggeckos (rund 50 Arten)
    Lebensraum Dornstrauchsavannen, Dornwälder Südwesten Madagaskars
    Lebensweise Tagaktiv, paarweise monogam, Männchen territorial
    Futter Insekten, Spinnen, Schnecken, überreife Früchte, Honig, Nektar, Pollen
    Gewicht Weibchen und Männchen ca. 75 g
    Körperlänge Weibchen und Männchen 26 bis 28 cm (inkl. Schwanz)
    Gelege Sechs Wochen nach der Paarung legen die Weibchen bis zu sechs Mal jeweils ein Paar Eier in Blattachseln ab
    Inkubationszeit Ca. 60 Tage
    Lebenserwartung Bis 25 Jahre
    Nutzung Früher Tierhandel, abnehmend
    Aktueller Bestand Südwesten Madagaskar, vulnerabel, genaue Population unbekannt
    Im Zoo Zürich 2024

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Querstreifen-Taggecko
    Image
    Pat*in werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 150.–

    Bedrohungsstatus

    IUCN RedList