Direkt zum Inhalt
  • Madagaskar-Turteltaube im Zoo Zürich.

    Madagaskar-Turteltaube

    Nesoenas picturatus

    Diese Taubenart lebt in Madagaskar, Mauritius, La Réunion und auf den Seychellen. Sie bevorzugt Wälder, lebt aber auch in mit einzelnen Baumgruppen bewachsenen, offenen Landschaften. Wie alle Taubenarten zeigt sie eine typische Paarungsbalz mit Kopfsenken und Balzflügen. Die Madagaskar-Turteltaube baut in Astgabeln ein flüchtiges Nest aus kleinen Ästen. Das Weibchen legt zwei Eier. Die Tauben suchen am Waldboden nach Sämereien, heruntergefallenen Früchten und Insekten. Die Vögel leben paarweise. Bei grossem Futterangebot finden sie sich zu grossen Schwärmen zusammen.

    Verwandtschaft Tauben (300 Arten), verwandt mit Rosentaube, Madagaskar-Turteltaube (5 Unterarten, 2 bereits ausgestorben)
    Lebensraum feuchte Wälder, offene Landschaften mit Bäumen bis 2000 Meter über Meer
    Vogelzug standorttreu
    Sozialstruktur paarweise, bei grossem Nahrungsangebot auch in Gruppen
    Futter Samen, Früchte, Insekten; Küken mit Kropfmilch. Dabei handelt es sich um Gewebezellen, die sich im Kropf der Elterntiere ablösen und in Form einer «Milch» dem Jungtier übergeben werden.
    Nahrungserwerb am Boden und in Bodennähe
    Gewicht 140 bis 220 g
    Körperlänge 28 cm
    Gelege 2 Eier
    Nest flüchtig gebautes Nest in Astgabeln
    Brütende Tiere beide Partner
    Brutdauer 13 Tage
    Lebenserwartung unbekannt
    Nutzung Fleisch, Tierhandel
    Aktueller Bestand unbekannt, lokal noch häufig, abnehmend, auf Réunion und Mauritius eingeführt, je eine Unterart auf den Seychellen und auf den Amirante-Inseln ausgestorben
    Im Zoo Zürich seit 2003

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Madagaskar-Turteltaube

    Patinnen & Paten

    Wichser Akustik & Bauphysik AG, Zürich
    M. Mullis, Henggart
    J. Barman-Aksözen + M. Aksözen, Zürich
    Image
    Patin/Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 150.–

    IUCN RedList