Direkt zum Inhalt
  • Madagaskar-Perlwachtel im Zoo Zürich.

    Madagaskar-Perlwachtel

    Margaroperdix madagarensis

    Die Perlwachtel sucht am Waldboden nach Körnern, Beeren und kleinen Insekten. Sie lebt meist paarweise oder in Familiengruppen. Das Nest ist eine simple Bodenvertiefung im Schutze von Gras- oder Kräuterbüscheln. Das Weibchen legt zwischen 14 und 20 Eier. Die Jungen sind Nestflüchter. Die Art ist in Madagaskar endemisch und wurde auf der Insel La Réunion eingeführt. Die Tiere werden stark bejagt. Die Bestände sind daher kleiner geworden.

    Verwandtschaft Hühnervögel, Fasanenartige, Perlwachteln (1 Art)
    Lebensraum Waldlichtungen, Busch- und Grasländer bis auf 2700 Meter über Meer
    Lebensweise tagaktiv, bodenlebend
    Vogelzug standorttreu
    Sozialstruktur paarweise oder in kleinen Gruppen
    Futter Körner, Früchte, Beeren, kleine Insekten
    Gewicht 220 g
    Körperlänge 24 bis 28 cm
    Gelege bis 15 Eier
    Nest am Boden in einer Mulde
    Brütende Tiere Weibchen
    Brutdauer 18 bis 19 Tage
    Lebenserwartung unbekannt
    Nutzung Fleisch
    Aktueller Bestand unbekannt, lokal noch häufig, jedoch abnehmend, auf Réunion und Mauritius eingeführt
    Im Zoo Zürich seit 2003

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Madagaskar-Perlwachtel

    Paten

    I. Wipf, Neftenbach
    R. Pretali, Bürglen
    D. Graf, Leibstadt
    H. Hüppi, Zürich
    O. Ossen, Zürich
    Image

    Preis für eine Patenschaft: CHF 100.–

    Pate werden
    IUCN RedList