Direkt zum Inhalt
  • Kurzkopf-Taggecko im Zoo Zürich

    Kurzkopf-Taggecko

    Phelsuma breviceps

    Der Kurzkopf- Taggecko ist einer der kleinsten Taggeckoarten und hat eine kurze Schnauze. Speziell ist seine sehr dünne Haut, von der sich seine Schuppen einfach ablösen können. Dieser Hautschichtverlust wird als Fluchtstrategie genutzt, um im letzten Moment die äusserste Hautschicht zu «opfern» und so zu entkommen. Der Kurzkopf-Taggecko bewohnt heisse Dornbuschsavannen im Südwesten Madagaskars, wo er sich gerne zwischen den grossen Dornen der dort wachsenden Pflanze Euphorbia stenoclada versteckt. Der Gecko und die Pflanze sind durch den Rückgang ihres Lebensraumes gefährdet.

    Verwandtschaft Echsen, Geckoartige, Taggeckos (rund 50 Arten)
    Lebensraum Dornbuschsavannen im Südwesten Madagaskars, speziell auf Euphorbia stenoclada
    Lebensweise Tagaktiv
    Futter Insekten, Spinnen, Schnecken, überreife Früchte, Honig, Nektar, Pollen
    Gewicht Weibchen und Männchen ca. 8 g
    Körperlänge Weibchen und Männchen 10 bis 12 cm (inkl. Schwanz)
    Gelege Die ca. 9 mm grossen Eier werden an besonders stark bedornten Ästen von Euphorbia stenoclada abgelegt
    Inkubationszeit Ca. 60 Tage
    Lebenserwartung Bis 20 Jahre
    Nutzung Keine
    Aktueller Bestand Südwesten Madagaskar, vulnerabel, genaue Population unbekannt
    Im Zoo Zürich 2024

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Querstreifen-Taggecko
    Image
    Pat*in werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 150.–

    Bedrohungsstatus

    IUCN RedList