Direkt zum Inhalt
  • Kleiner Antillen-Leguan

    Kleiner Antillen-Leguan

    Iguana delicatissima

    Der Kleine Antillen-Leguan wird auch grüner Inselleguan genannt. Jedoch zeigen nur die Jungtiere die kräftige grüne Färbung, welche sich bei adulten Tieren zu einem bräunlichen Grau ändert.
    Der Namenszusatz "delicatissima" in ihrem wissenschaftlichen Namen, leitet sich aus dem lateinischen ab und bedeutet "sehr köstlich". Diese Bezeichnung bezieht sich auf das angeblich sehr zarte und wohlschmeckende Fleisch der Tiere.
    Die Bestände und das Ausbreitungsgebiet des Kleinen Antillen-Leguans gehen stark zurück. Ursächlich hierfür sind viele Faktoren: Tiere werden durch Hunde und Katzen gefressen oder von Autos überfahren, durch die Ausbreitung von landwirtschaftlicher Nutzfläche verkleinert sich ihr Lebensraum und die Ausbreitung des einwandernden Grünen Leguans treibt sie immer weiter zurück.

    Verwandtschaft Leguanartige, Leguane (39 Arten), Kleiner Antillen-Leguan
    Lebensraum Regenwald, Trockenwald, Küstenwald und Mangroven
    Lebensweise tagaktive Baumbewohner
    Futter vorwiegend Blätter, Früchte und Blüten, bei Gelegenheit auch Insekten, Wirbeltiere und Eier
    Gewicht Männchen bis 3.5 kg, Weibchen bis 2.6 kg
    Körperlänge Männchen bis 120 cm, Weibchen bis 80 cm (inklusive Schwanz)
    Gelege Das Weibchen vergräbt ihre Eier in sandigen oder sonstigen lockeren Böden. Die Nestgrösse varriert stark zwischen 4 bis 30 Eiern
    Inkubationszeit 3 Monate
    Lebenserwartung bis 25 Jahre
    Nutzung Fleisch
    Aktueller Bestand stark gefährdet und abnehmend, 13.000 - 20.000 Tiere auf den Kleinen Antillen
    Im Zoo Zürich seit 2021

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Kleiner Antillen-Leguan

    Patinnen & Paten

    Wichser Akustik & Bauphysik AG, Zürich
    U. + P. Tanner, Zürich
    S. Mrdjenovic, Zürich
    R. Woehrle, Richterswil
    P. Baumgartner, Dietikon
    M. Wullschleger, Wettingen
    M. Kraft, Neunkirch
    K. Flückiger Bülach
    J. Widmer, Zürich
    J. Leibrock, Rüti
    in memoriam Marino Grimm, Dietlikon
    I. Spillmann-Weber, Zürich
    E. Bühler, Wildberg
    D. Lehmann, Rikon
    C. Raguth, Sils im Domleschg
    C. Brandenberg, Stäfa
    Image
    Patin/Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 150.–

    IUCN RedList