Direkt zum Inhalt
  • Hottentottenente im Zoo Zürich.

    Hottentottenente

    Spatula hottentota

    Die Hottentottenente sucht am Morgen und Abend in seichten, vegetationsreichen Gewässern nach Nahrung. Tagsüber ruht die Hottentottenente in kleinen Gruppen an Land. Häufig gesellen sich andere Entenarten, wie die Witwenpfeifgans oder die Rotschnabelente dazu. Die Hottentottenente ist sehr unauffällig, da sie durch ihr gesprenkeltes Gefieder inmitten schwimmender Pflanzen nur schwer auszumachen ist. Einmal aufgeschreckt, fliegt sie sofort auf und landet hinter dem nächsten Hindernis.

    Verwandtschaft Gänsevögel, Schwimmenten
    Lebensraum Seen, Teiche, Flüsse
    Lebensweise meist paarweise
    Futter Samen und andere Teile von Wasserpflanzen, kleine Wasserinsekten

    Verbreitung

    Paten

    E. Jaeger, Arni
    M. + M. Wolf, Hünenberg
    M. Kaiser, Dübendorf
    N. Forster, Zürich
    P. Bartolone, Zürich
    S. Laube, Regensdorf
    C. + R. Leuenberger, Oberrieden
    R. Haug, Zürich
    M. Schaffner, Uster
    D. Egloff, Wettingen
    S. Baumann, Schaffhausen
    R. Sticher, Schaffhausen
    J. Roder, Wiesendangen
    P. Hofer, Suhr
    C. Preisig, Wolfertswil
    R. Müller, Bassersdorf
    M. Handloser, Küsnacht
    H. Blümel, Affoltern am Albis
    Image
    Pate werden

    Preis für eine Patenschaft: CHF 100.–

    IUCN RedList