Direkt zum Inhalt
Grosser Katzenmaki im Zoo Zürich.

Grosser Katzenmaki

Cheirogaleus major

Der Grosse Katzenmaki wird auch Fettschwanzmaki genannt. Sein Schwanz dient ihm als Fettspeicher, wovon er während den Trockenmonaten April bis Oktober zehrt. Für diese Art Winterschlaf zieht er sich oft in einen hohlen Baumstamm oder einen anderen Unterschlupf zurück. Das Gewicht kann während dieser Zeit sich bis auf die Hälfte verringern. Von November bis März füllt er seine Fettspeicher wieder auf und legt an Gewicht zu.

Verwandtschaft Primaten, Katzenmakis
Lebensraum Tropischer Regenwald und Trockenwald
Lebensweise nachtaktiver Baumbewohner, teilweise gesellig
Futter Früchte, Blüten, Honig, Insekten, kleine Wirbeltiere

Paten

B. Schwob, Rüschlikon
G. Gysel, Rüschlikon
S. Danieli, Wallisellen
D. Peter, Kriens
R. J. Karrer, Volketswil