Direkt zum Inhalt
Gelbbrustkapuziner im Zoo Zürich

Gelbbrustkapuziner

Cebus xanthosternos

Gelbbrustkapuziner gehören zu den meistbedrohten Affenarten der Welt. Der Hauptgrund ist die grossflächige Zerstörung der Regenwälder entlang der Atlantikküste Brasiliens. Der Bestand ist in den letzten Jahren auf wenige hundert Tiere zusammengebrochen. Einige Gelbbrustkapuziner leben zwar in Schutzgebieten. Diese sind aber sehr klein und für ein längerfristiges Überleben nicht wirklich geeignet. Die brasilianische Naturschutzbehörde hat in einem ersten Schritt illegal gehaltene Gelbbrustkapuzineraffen konfisziert und die Tiere zu Zuchtgruppen zusammengestellt. So hat auch der Zoo Zürich 1996 eine Gruppe erhalten, mit der seither erfolgreich gezüchtet wird. In Brasilien wurde eine Zuchtstation aufgebaut, an deren Finanzierung sich der Zoo Zürich beteiligt hat. Längerfristig sollen Jungtiere aus Zoos und Zuchtstationen in Brasilien ausgewildert werden. Dazu wird es aber grössere Schutzgebiete brauchen.

Verwandtschaft Neuweltaffen, Kapuzinerartige (14 Arten), Kapuzineraffen (9 Arten)
Lebensraum Regenwald, Trockenwald
Lebensweise baumbewohnend, bevorzugt mittlere und untere Baumschicht, selten am Boden
Sozialstruktur in Gruppen bis zu 30 Tieren, Rangordnung innerhalb der Geschlechter
Futter Früchte, Nüsse, Blüten, Knospen, Vogeleier, Insekten und Kleintiere
Gewicht Weibchen 2,5 bis 3 kg, Männchen 3,5 bis 4 kg, Neugeborene 250 bis 290 g
Körperlänge 36 bis 42 cm
Schwanzlänge bis 49 cm (greiffähiger Schwanz)
Tragzeit 150 bis 170 Tage
Wurfgrösse 1 Junges
Geschlechtsreife Weibchen 4 bis 5 Jahre, Männchen 6 bis 8 Jahre
Lebenserwartung 30 Jahre
Nutzung Fleisch, Heimtierhaltung (illegal)
Aktueller Bestand wenige hundert Tiere, weiter abnehmend
Im Zoo Zürich seit 1996, 22 Jungtiere, Tiere gehören der brasilianischen Naturschutzbehörde, international koordinierte Zucht (EEP)

Verbreitung

Verbreitungskarte Gelbbrustkapuziner

Tierstimme

Paten

P. Gossweiler, Zürich
Gefahrgut-Shop GmbH, Wil ZH
L. Filli Lamprecht, Zürich
B. Pleban + W. Jaggi, Jona
B. + R. Brunner, Wigoltingen
M. Hug + E. Jacomet, Buch am Irchel
A. Etter, Zürich
M. Vögele, Wettingen
Th. Meier, Bühler
B. Indergand, Guntershausen bei Aadorf
J. Hess, Zürich