• Pflanzen im Masoala Regenwald des Zoo Zürich
zurück

Elefantenapfel

Dillenia indica

Der zu den Rosenapfelgewächsen gehörende Elefantenapfelbaum bevorzugt als Standort Schwemmland in Flussgebieten. Die weissen Blüten des Elefantenapfels werden bis zu 20 Zentimeter gross und blühen nur einen einzigen Tag lang. Der kleine Baum hat eine weit ausladende Krone und einen auffallend kakaobraunen Stamm. Aus den säuerlichen Scheinbeeren können Getränke hergestellt werden. Weil die abgefallenen Früchte in Indien und Sri Lanka gerne von Elefanten gefressen werden, erhielt dieses Rosenapfelgewächs den Namen Elefantenapfel. In Madagaskar werden die Früchte von den Lemuren gefressen.

VerbreitungSüdasien, Südostasien und Madagaskar
Anzahl verwandte Arten60 Arten
Wirtschaftlicher NutzenFrüchte für Getränke

Paten

J. Schlienger, Zürich
St. Osterwalder, Rüschlikon