Direkt zum Inhalt
Dottertukan im Zoo Zürich.

Dottertukan

Ramphastos vitellinus

Verwandtschaft Spechtvögel (410 Arten), Tukane (45 Arten), Dottertukan (4 Unterarten)
Lebensraum intakter Regenwald, seltener Trockenwald, meistens in der Nähe von Gewässern, bis auf 1700 Meter über Meer
Vogelzug standorttreu
Sozialstruktur einzeln, paarweise (Brutzeit) oder in kleinen Gruppen
Futter Früchte, Feigen, Nüsse, Nektar, Blüten, Insekten, Termiten, Jungvögel, Eier, kleine Säugetiere (Fledermäuse), Amphibien
Nahrungserwerb Nesträuber, Früchte in den Baumwipfeln, gelegentlich auch gefallene Früchte am Boden, akzeptiert andere Tukanarten bei der Nahrungssuche in unmittelbarer Nachbarschaft
Körperlänge 48 cm, Schnabel bis 14 cm
Gewicht 300 bis 430 g
Gelege 2 bis 4 Eier
Gewicht Ei 16 g
Nest in Baumhöhlen
Brütende Tiere beide Elternteile, jedoch vorwiegend Weibchen, Männchen hilft bei der Aufzucht
Brutdauer 16 bis 18 Tage
Lebenserwartung bis 15 Jahre
Nutzung Fleisch, Federn, Schnabel für Volksmedizin und Mythologie
Aktueller Bestand noch häufig, jedoch abnehmend
Im Zoo Zürich seit 2015

Verbreitung

Verbreitungskarte Dottertukan

Paten

Ch. Lustenberger, Buttwil
F. Bagattini, Uster
R. Caminada, Winkel
M. Morf, Zürich
coSimo Floorline AG, Dietikon
Tiergarten-Gesellschaft, Zürich
R. Studer, Effretikon
R. Bauert, Grüningen
B. Gaillard, St. Gallen
K. Faulhammer, Rheinfelden
A. + P. Hofmann, Rüti