Direkt zum Inhalt
  • Dahomey-Rind

    Dahomey-Rind

    Bos taurus f. dom.

    Das Dahomey-Zwergrind ist die kleinste Rinderrasse der Welt und stammt aus dem westafrikanischen Dahomey, dem heutigen Benin. Dahomey-Rinder sind reinrassige Zwergrinder und wurden nicht durch Kreuzung verschiedener Arten klein gezüchtet. Ihre Zunge und der Rachenraum sind blau gefärbt. Sie sind sehr robust gegenüber Hitze und Kälte.
    Dahomeys sind sehr trittsicher und können zur Beweidung von Hängen eingesetzt werden. Aufgrund ihrer Grösse und kleinen Gewichtes verursachen sie kaum Trittschäden und können alternativ zu Schafen in der Landwirtschaft eingesetzt werden.

    Verwandtschaft Paarhufer, Hornträger
    Lebensraum baumlose Weiden
    Sozialstruktur in Herden
    Futter Gräser
    Gewicht W: 230 kg, M: 300 kg, Neugeborene: 10 bis 15 kg
    Schulterhöhe W: 80 bis 90 cm, M: 90 bis 105 cm
    Hörner beide Geschlechter
    Tragzeit 280 Tage
    Wurfgrösse 1 Jungtier
    Geschlechtsreife mit ca. 1.5 Jahren
    Lebenserwartung bis 20 Jahre
    Nutzung traditionell: Hochzeitsgeschenk, Dung für Felder und Blut für rituelle Opfer
    Im Zoo Zürich seit 2020

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Dahomey-Rind (keine Verbreitung, da Haustier)

    Paten

    E. + W. Haas, Küsnacht
    DachPartner AG, Zürich
    DachPartner AG, Zürich
    Image

    Jungtiere