Direkt zum Inhalt
  • Indische Löwen im Zoo Zürich

    Asiatischer Löwe

    Panthera leo persica

    Der Löwe wird von den meisten Wissenschaftlern in zwölf verschiedene Unterarten unterteilt, die praktisch ausnahmslos in Afrika vorkommen. Nur der Asiatische Löwe ist eine Unterart, die in Asien vorkommt. Dieser Löwe bewohnte vor rund 2000 Jahren ein Verbreitungsgebiet, welches von Bulgarien und Griechenland bis nach Indien reichte. Heute kommen diese Löwen nur noch im Gir-Nationalpark im indischen Bundesstaat Gujarat vor.
    Der Asiatische Löwe war 1913 praktisch ausgerottet. Der Herrscher von Gujarat, damals selber ein Grosswildjäger, stellte die letzten 20 Tiere im Gir-Wald unter Schutz. 1955 verbot Indien die Löwenjagd. Zehn Jahre später wurde im Gir-Wald ein 1412 Quadratkilometer grosses Schutzgebiet für die Asiatischen Löwen geschaffen. Inzwischen liegt der Bestand bei über 500 Tieren. Dies bedeutet für das doch relativ kleine Schutzgebiet eine massive Überpopulation. Löwen sind daher auch ausserhalb des Reservates zu finden, wo es häufig zu Konflikten mit den Menschen kommt. Der Zoo Zürich unterstützt seit einigen Jahren ein Projekt, in Indien ein zweites Schutzgebiet einzurichten, damit überzählige Tiere umgesiedelt werden können.
    Asiatische Löwen sind etwas kleiner als ihre afrikanischen Verwandten. Sie unterscheiden sich zudem durch eine längsseitige Hautfalte am Bauch, die den Afrikanern fehlt. Im Gegensatz zu den meisten afrikanischen Unterarten sind die Mähnenhaare des männlichen Asiatischen Löwen eher kurz. Ausserdem unterscheiden sich Afrikanische und Asiatischen Löwen durch geringfügige Unterschiede in der Schädelstruktur.

    Schwanzlänge 90 cm
    Aktueller Bestand 411 Tiere (2010), heute wohl über 500 Tiere, nur in der Region Gir in Indien, 80 Tiere in europäischen Zoos
    Nutzung Knochen für Chinesische Medizin
    Lebenserwartung 18 Jahre
    Geschlechtsreife Weibchen 4 Jahre, Männchen 5 Jahre
    Wurfgrösse 2 bis 4 Jungtiere
    Tragzeit 105 bis 110 Tage
    Schulterhöhe 120 cm
    Verwandtschaft Raubtiere, Katzen, Löwen (12 Unterarten)
    Kopf-Rumpflänge bis 200 cm
    Gewicht Weibchen bis 125 kg, Männchen bis 175 kg, Neugeborene bis 1,2 kg
    Futter Fleisch (Hirsche, Antilopen, Wildschweine, Haustiere)
    Sozialstruktur paarweise, kleine Familienrudel
    Lebensweise tagaktiv, territorial
    Lebensraum Trockenwald
    Im Zoo Zürich seit 1991 (reinrassige Tiere), insgesamt 19 Jungtiere, international koordinierte Zucht (EEP)

    Verbreitung

    Verbreitungskarte Indischer Löwe

    Tierstimme

    Paten

    JEEVANA E. Bier, Luxemburg
    KALIKA in memoriam Maria + Anton Good-Hasler
    Image
    IUCN RedList