• Rodrigues-Flughund auf einer Bananenblüte im Masoala Regenwald des Zoo Zürich

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftbedingungen regeln das Verhältnis zwischen dem Kunden (nachfolgend «Kunde» genannt) und der Zoo Zürich AG (nachfolgend «Zoo Zürich» genannt). Das Angebot zum Vertragsabschluss geht jeweils vom Kunden aus, indem er eine Anfrage zum Kauf einer Eintrittskarte für den Besuch des Zoo Zürich, einer damit verbundenen Dienstleistung oder einer Ware gegenüber dem Zoo Zürich macht. Der Vertragsabschluss zwischen dem Kunden und dem Zoo Zürich erfolgt durch Annahme dieser Anfrage durch den Zoo Zürich.

Als Kunde wird jede natürliche und juristische Person bezeichnet, welche mit dem Zoo Zürich geschäftliche Beziehungen pflegt. Die AGB sowie die Datenschutzbestimmungen können von Zeit zu Zeit Anpassungen erfahren.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

2. Tickets

Der Zoo Zürich darf nur mit gültigen Ticket betreten werden. Die Tickets berechtigen während den ausgewiesenen Öffnungszeiten zum Eintritt und Aufenthalt im Zoo Zürich.

Die Tickets sind beim Betreten des Zoo Zürich vorzuweisen oder zu entwerten und danach im Zoo Zürich mitzuführen. Ein Weiterverkauf der Tickets oder eine anderweitige kommerzielle Nutzung sind untersagt. Für Online Tickets gelten ergänzend die «AGB Online Ticketshop».

3. Konditionen

3.1 Preise

Die Preise zum Erwerb eines Tickets, einer damit verbundenen Dienstleistung oder einer Ware des Zoo Zürich sind in den aktuellen Preislisten des Zoo Zürich oder auf Aushängen vor Ort oder im Internet ersichtlich. Soweit nicht anders vermerkt, verstehen sich alle Preise inklusive Mehrwertsteuer. Preisänderungen sind vorbehalten.

Tickets, die unberechtigt erworben oder missbräuchlich genutzt werden, verlieren ihre Gültigkeit und sind dem Zoo Zürich ersatzlos zurückzugeben. Gegen die betroffenen Personen kann Strafanzeige erstattet werden.

Die Abgabe von vergünstigten Einzel- und Gruppentickets, z.B. an Kindergärten, Schulen und sozial Institutionen erfordert einen entsprechenden Berechtigungsnachweis.

3.2 Reklamation

Der Kunde ist verpflichtet, das Ticket, Dienstleistung oder Ware nach Erhalt unverzüglich auf deren Richtigkeit bzw. Mängelfreiheit zu überprüfen. Die Reklamation kann persönlich, telefonisch oder schriftlich (E-Mail oder Brief) erfolgen. Versäumt es der Kunde das Ticket, Dienstleistung oder Ware sofort nach Erhalt zu prüfen und eine entsprechende Reklamation vorzubringen, gilt die Leistung des Zoos als genehmigt.

3.3 Zahlungsbedingungen

Die Kosten für einen Kauf eines Tickets, einer damit verbundenen Dienstleistung oder einer Ware können vor Ort in bar oder mit einer vom Zoo Zürich akzeptierten Kredit- oder Debitkarte bzw. mit vom Zoo Zürich akzeptierten Gutscheinen oder Voucher bezahlt werden. Die Bezahlung auf Rechnung ist nur nach Rücksprache mit dem Zoo Zürich möglich (Zahlungsfrist rein netto ohne Abzüge: 30 Tage). Auf Rechnungsbeträgen ist eine Bearbeitungsgebühr von CHF 5.– geschuldet. Die Bezahlung der Rechnung ist grundsätzlich nur in Schweizer Franken möglich.

4. Weitere Bestimmungen

4.1 Allgemeine Sicherheitsbestimmungen

Die Sicherheit hat höchste Priorität. Der Kunde hat während seinem Aufenthalt zusammen mit den Zoomitarbeitenden für die Aufrechterhaltung der höchstmöglichen Sicherheit zu sorgen. Notausgänge und Fluchtwege sind immer vollumfänglich frei zu halten. Bei Unklarheiten, technischen Problemen, ausserordentlichen Ereignissen oder bei Beschädigungen ist umgehend direkt oder über einen Zoomitarbeitenden der Tageschef zu kontaktieren und zu informieren.

Die Kunden haben die Benutzungshinweise, Bedienungsanleitungen sowie Anweisungen der Zoomitarbeitenden zu beachten. Sollten sie diesen nicht nachkommen, können die Zoomitarbeitenden sie von der Benutzung der Einrichtung ausschliessen oder des Zoogeländes verweisen, ohne dass dadurch ein Ersatzanspruch begründet wird. Für alle Schäden, die durch Zuwiderhandlungen oder Nichtbeachtung der Hinweise, Anleitungen oder Anweisungen entstehen, ist die Haftung des Zoo Zürich ausgeschlossen.

Jegliche Veränderungen und das Besteigen der Ausstellungsgegenstände ausser der dafür vorgesehenen Objekte und Attraktionen sind strikt untersagt. Zum Schutz der Objekte ist das Berühren zu unterlassen.

Alle technischen Einrichtungen und Aufbauten durch den Kunden, seine Gäste oder von ihm beauftragte Dritte müssen mit dem Zoo Zürich vorgängig abgesprochen und schriftlich festgehalten werden. Des Weiteren darf keine Wärme entwickelnde Beleuchtung auf Ausstellungsobjekte gerichtet werden.

4.2 Aufsichtspflicht

Kinder unter 12 Jahren haben nur in Begleitung Erwachsener Zutritt zum Zoo Zürich. Wir bitten Eltern bzw. Aufsichtspersonen, ihre Aufsichtspflicht sorgfältig zu erfüllen. Genügen Eltern bzw. Aufsichtspersonen ihrer Aufsichtspflicht nicht, so haften sie für alle Schäden, die durch die Kinder verursacht werden.

4.3 Immissionen und Einschränkungen

Der Kunde hat davon Kenntnis genommen, dass der Zoo Zürich laufend umgebaut wird und daher gewisse Immissionen und Einschränkungen auch während eines Besuchs des Kunden unvermeidlich sind. Die Geltendmachung von diesbezüglichen Schadenersatz- oder Ersatzansprüchen wird hiermit explizit wegbedungen.

4.4 Attraktionen und Ausstellungshallen

Der Zoo Zürich ist stets bestrebt, die Verfügbarkeit von Attraktionen und Ausstellungshallen möglichst hoch zu halten. Mit Rücksicht auf die Tiere und aus sonstigen Gründen, wie bspw. aufgrund Wetterbedingungen, Wartungs- und Bauarbeiten oder aus Kapazitätsgründen usw., kann mit dem Erwerb einer Eintrittskarte kein Anspruch auf bestimmte Leistungen wie die Präsentation bestimmter Tiere oder Tierarten oder die jederzeitige Nutzungsmöglichkeit aller Attraktionen im Zoo Zürich verbunden werden. Die Vorführzeiten sind auf der Webseite www.zoo.ch und vor Ort publiziert. Kurzfristige Änderungen bleiben vorbehalten. Die Nichtverfügbarkeit von Attraktionen und/oder Ausstellungshallen berechtigt nicht zu einem Schadenersatz- oder Ersatzanspruch gegenüber dem Zoo Zürich

4.5 Verpflegung

Die Restaurants im Zoo werden durch die Zoo Restaurant GmbH betrieben. Essen und Trinken sind nur in den Restaurants und den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten gestattet.

4.6 Werbung, Verkauf und Give-Away

Im Zoogelände sind während den Öffnungszeiten jegliche Werbung und jeglicher Verkauf von Dienstleistungen und Waren untersagt. Auch die Abgabe von Geschenken und Informationsmaterial ist nicht gestattet. Ausnahmen nach vorgängiger Absprache und mit schriftlicher Bewilligung durch den Zoo Zürich bleiben vorbehalten.

4.7 Parkieren

Das Parkieren ist nur auf den definierten und gekennzeichneten Parkplätzen erlaubt. Fahrzeuge von Lieferanten, Veranstaltern und Besuchern sind auf den öffentlichen Parkplätzen rund um den Zoo Zürich zu  parkieren. Der Zoo Zürich übernimmt keine Haftung oder Verantwortung für Beschädigungen oder Bussen von parkierten Fahrzeugen. Unberechtigt parkierte Fahrzeuge werden auf Kosten der Besitzer abgeschleppt.

4.8 Fahrzeuge auf dem Gelände des Zoos

Der Einsatz von zoofremden Fahrzeugen aller Art auf dem Gelände des Zoo Zürich ist nur mit Ausnahmen und nach Rücksprache mit dem Zoo Zürich gestattet. Sämtliche Gebäude dürfen nur durch Zoomitarbeitende oder durch vom Zoo akkreditierte Personen befahren werden. Das Fahren mit Fahrrädern, Laufrädern (LIKEaBIKE), Kickboards, Inline-Skates, Skateboards, u.ä., ist untersagt. Ebenso das Spielen mit Bällen, Frisbees, Ballonen u.ä.

Im Interesse der Sicherheit und zum Schutz sämtlicher Kunden vor unangemessenen Beeinträchtigungen behält sich der Zoo Zürich vor, auch die Mitnahme weiterer Gegenstände/Artikel, die eine Störung anderer Kunden bzw. unserer Tiere und der Zoomitarbeitenden darstellen können, zu untersagen.

4.9 Rauchen

Im Zoo Zürich darf im Freien oder in gekennzeichneten «Raucher-Zonen» geraucht werden. Wir bitten aus Rücksicht auf unsere Tiere und unsere Zoobesucher in allen Gebäuden und Tierhäusern und bei den Eingängen des Zoo Zürich, der Tierhäuser und der Zoorestaurants auf das Rauchen zu verzichten.

4.10 Tiere

Das Mitführen von Hunden und anderen Tieren ist im Zoo Zürich nicht erlaubt. Ausnahmen sind gekennzeichnete Blindenführhunde und gekennzeichnete Hilfshunde für motorisch behinderte Menschen. Es stehen Hundeboxen zur Verfügung (bitte Kasse 1 kontaktieren).

4.11 Umgang mit Tieren, Füttern

Das Übersteigen der Absperrungen und das Greifen in die Tieranlagen gefährden Tier und Mensch und sind daher strengstens untersagt. Auch Tiere brauchen Ruhepausen. Lautes Rufen und Klopfen gegen Scheiben sind verboten.
Eine artgerechte Haltung und die Gesundheit der Tiere können nur gewährleistet werden, wenn die Tiere ausschließlich von Zoomitarbeitenden mit dem entsprechenden Futter versorgt werden. Die Fütterung der Tiere ist daher unbedingt zu unterlassen, ausser an Gehegen, an denen Futter vom Zoo Zürich angeboten wird. Der Zoo Zürich behält sich vor, Kunden, die dem Fütterungsverbot zuwiderhandeln, des Zoo Zürich zu verweisen und auch zukünftig vom Zoo Zürich auszuschließen.

4.12 Fotografieren, Filmen

Fotografieren und Filmen für private Zwecke sind erwünscht. Bitte beachten Sie das Blitz-Verbot in einigen Häusern.

Jegliche Veröffentlichung und/oder kommerzielle Nutzung von privaten Bildern und Filmen aus dem Zoo Zürich, z.B. auf Internet-Websites, in öffentlich zugänglichen und/oder kommerziellen Datenbanken etc., ist nur nach Vorlage eines Bild- bzw. Filmnachweises und nur mit ausdrücklicher, vorgängiger schriftlicher Zustimmung des Zoo Zürich gestattet.

4.13 Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Zoo Zürich. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ein Aufenthalt nach Zooschluss ausser bei Führungen und geschlossenen Veranstaltungen nicht erlaubt ist.

4.14 Abfall

Helfen Sie mit, den Zoo Zürich sauber zu halten, benützen Sie bitte die bereitstehenden Abfalleimer.

5. Haftung

Der Zoo Zürich schliesst jegliche Haftung für mit diesem Vertrag, d.h. dem Besuch des Zoo Zürich, einer damit verbundenen Dienstleistung oder dem Kauf von Waren direkt oder indirekt entstandene Schäden (Personen- oder Körperschäden), soweit dies gesetzlich zulässig ist, aus, unabhängig davon, aus welchem Rechtsgrund die Schäden geltend gemacht werden. Ebenso schliesst der Zoo Zürich jegliche ausservertragliche Haftung für direkt oder indirekt entstandene Schäden (Personen- oder Körperschäden), soweit dies gesetzlich zulässig ist, aus, unabhängig davon, aus welchem Rechtsgrund die Schäden geltend gemacht werden.

Der Zoo Zürich übernimmt keine Haftung für Diebstähle.

6. Schlussbestimmungen

6.1 Gerichtsstand und anwendbares Recht

Es gilt ausschliesslich Schweizerisches materielles Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des internationalen Privatrechts und insbesondere des Wiener Kaufrechts. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Zürich.

6.2 Anwendbarkeit weiterer Bestimmungen

Für alle Produkte und Dienstleistungen der Eventabteilung des Zoo Zürich sowie der Zoo Restaurants GmbH gelten die «AGB Events Zoo Zürich AG & Zoo Restaurants GmbH».

Für den Kauf von Tickets im Zoo Zürich Online Ticketshop gelten die «AGB Online Ticketshop».

Für den Einkauf im Zoo Zürich Online Shop gelten die «AGB Zoo Zürich Online Shop».

1. Zweck und Vermietungen von Lokalitäten im Zoo Zürich

Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Veranstaltungen im Zoo Zürich sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen der Zoo Zürich AG und der Zoo Restaurants GmbH (nachfolgend «Zoo Zürich» genannt).

Allgemeine Geschäftsbedingungen oder ähnliche Bedingungen des Veranstalters gelten nur, sofern diese vom Zoo explizit und schriftlich anerkannt worden sind.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Der Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Zoo Zürich kommt erst mit der schriftlichen Auftragsbestätigung durch den Zoo Zürich zustande. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bilden integrierenden Bestandteil des Vertrages und gelten mit Zustellung der Auftragsbestätigung als akzeptiert. Mündliche Abreden oder Zusagen bedürfen für ihre Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch den Zoo Zürich.

Es können verschiedene Lokalitäten (Tierhäuser, Apérostandplätze, Restaurants) für Apéros und Bankette gemietet, Workshops im Zoo Zürich durchgeführt und Führungen gebucht werden.

Alle am Anlass anwesenden Gäste bezahlen die Führung, auch wenn sie nicht daran teilgenommen haben.

Der Zoo Zürich legt Wert auf eine möglichst naturnahe Haltung der Tiere. So können diese selber wählen, an welcher Stelle ihrer Anlage sie sich aufhalten möchten. Eine Garantie, dass die Tiere bei Apéros, Banketten, etc. in der Nähe der Gäste sind, wird nicht abgegeben.

2. Preise und Konditionen

Es gilt die jeweils aktuelle Preisliste des Zoo Zürich auf www.zoo.ch. Der Zoo Zürich behält sich vor, die Preisliste jederzeit anzupassen. Freikarten und Jahresabonnemente haben für Führungen und Event-Leistungen keine Gültigkeit.

2.1. Zahlungsmodalität

Der Zoo Zürich hat das Recht, jederzeit eine Anzahlung in der Höhe des erwarteten Gesamtumsatzes, zahlbar bei Vertragsunterzeichnung, zu verlangen. Der Restbetrag ist innert 30 Tagen nach Erhalt der Schlussabrechnung zur Zahlung fällig (Verfalltag).

Bei Zahlungsverzug ist der Zoo Zürich berechtigt, ohne weitere Mahnung einen Verzugszins von 5 % seit Fälligkeit zu verlangen.

3. Regelung bei Änderungen der Personenzahl

3.1 Führungen

Änderungen der Teilnehmerzahl müssen bis spätestens zwei Wochen vor der Führung schriftlich mitgeteilt werden. Nach diesem Zeitpunkt werden bei Verringerung der Teilnehmerzahl, die eine Reduktion der eingeplanten Führer zur Folge hat, die Kosten für die nicht mehr benötigten Führer in Rechnung gestellt. Auf Wunsch kann die ursprüngliche Anzahl Führer für die geringere Teilnehmerzahl beibehalten werden.

3.2. Workshop/Mini-Trekking/Kindergeburtstag

Änderungen der Teilnehmerzahl müssen bis spätestens zwei Wochen vor dem Anlass schriftlich mitgeteilt werden.

3.3 Catering Restaurants, Tierhäuser und Naturwerkstatt

Die in der schriftlichen Auftragsbestätigung aufgeführte Personenanzahl gilt als Grundlage für die Berechnung der Kosten und ist verbindlich. Der Veranstalter ist verpflichtet, die definitive Teilnehmeranzahl bis 72 Stunden vor der Veranstaltung dem Zoo Zürich mitzuteilen. Der Veranstalter ist berechtigt, bis 72 Stunden vor der Veranstaltung bis maximal 20 % von der bestätigten Personenanzahl abzuweichen. In diesem Fall wird der Zoo Zürich die Kosten für die geänderte, effektive Personenanzahl in Rechnung stellen.

Bis 12 Uhr am Vortag des Veranstaltungstages, akzeptiert der Zoo Zürich eine Differenz von 5 % der definitiven Personenzahl. Bei einer Erhöhung der Personenanzahl ist der Zoo Zürich berechtigt, die Kosten für die effektive Personenanzahl in Rechnung zu stellen. Bei einer Verminderung der Personenanzahl werden dem Veranstalter die Kosten für die vereinbarte Personenanzahl, mindestens jedoch die Kosten für die Mindestkonsumation gemäss der Auftragsbestätigung in Rechnung gestellt.

4. Umbuchungen

4.1 Angstseminar, Fotokurs, Erlebnisgutschein, Nachtwandeln

Umbuchungen sind bis vier Wochen vor dem vereinbarten Termin und je nach Verfügbarkeit möglich und kosten CHF 50.–. 

4.2 Führung, Workshop, Kindergeburtstag, Mini-Trekking

Umbuchungen sind bis 15 Tage vor der Führung möglich und kosten CHF 50.–. Danach gelten die Annullationsbedingungen (vgl. Ziff.5).

5. Rücktritt vom Vertrag

Kommt es zur Annullierung der definitiv bestätigten Veranstaltung, muss diese so rasch als möglich schriftlich abgesagt werden. Die Kostenfolge bestimmt sich wie folgt:

5.1 Fotokurs, Angstseminar

Wird die Teilnahme an den im Titel erwähnten Veranstaltungen aus Gründen, die nicht in den Verantwortungsbereich des Zoo Zürich fallen, annulliert, verpflichtet sich der Kursteilnehmer zum Ersatz folgender Kosten:

  • bis 30. Tag vor Veranstaltungsdatum: CHF 100.–
  • ab 29. – 15. Tag: 50 % des entgangenen Umsatzes
  • Ab 14. Tag: 100 % des entgangenen Umsatzes, mindestens aber CHF 100.–

5.2 Führung, Workshop, Kindergeburtstag, Mini-Trekking

Wird die Teilnahme an den im Titel erwähnten Veranstaltungen aus Gründen, die nicht in den Verantwortungsbereich des Zoo Zürich fallen, annulliert, verpflichtet sich der Veranstalter zum Ersatz folgender Kosten:

  • bis 15. Tag vor Veranstaltungsdatum: CHF 100.–
  • ab 14. – 8. Tag: 50 % des entgangenen Umsatzes
  • ab 7. – 1. Tag: 75 % des entgangenen Umsatzes
  • am Tag der Führung: 100 % des entgangenen Umsatzes, mindestens aber CHF 100.–

Berechnungsgrundlage für den entgangenen Umsatz ist jeweils der in der Auftragsbestätigung festgehaltene Umsatz.

5.3 Nachtwandeln

Wird die Teilnahme an den im Titel erwähnten Veranstaltungen aus Gründen, die nicht in den Verantwortungsbereich des Zoo Zürich fallen, annulliert, verpflichtet sich der Teilnehmer zum Ersatz folgender Kosten:

  • bis 28. Tag vor Veranstaltungsdatum: CHF 100.–
  • ab 27. – 14. Tag: 50 % des entgangenen Umsatzes
  • ab 13. – 8. Tag: 75 % des entgangenen Umsatzes
  • ab 7. Tag: 100 % des entgangenen Umsatzes, mindestens aber CHF 100.–

5.4 Mieten Restaurants, Tierhäuser, Naturwerkstatt, Zoolino

Wird die gebuchte Veranstaltung aus Gründen, die nicht in den Verantwortungsbereich des Zoo Zürich fallen, annulliert, verpflichtet sich der Veranstalter zum Ersatz folgender Kosten:

  • Bis 90. Tag vor Veranstaltungsdatum: CHF 100.–
  • Ab 89. - 15. Tag: 10 % der entgangenen Miete
  • Ab 14. - 5. Tag: 50 % der entgangenen Miete
  • Ab 4. Tag: 100 % der entgangenen Miete, mindestens aber CHF 100.–

5.5 Catering (Restaurants, Tierhäuser und Naturwerkstatt, Zoolino)

Wird die gebuchte Veranstaltung aus Gründen, die nicht in den Verantwortungsbereich des Zoo Zürich fallen, annulliert, verpflichtet sich der Veranstalter zum Ersatz folgender Kosten:

  • bis 90. Tag vor Veranstaltungsdatum: CHF 100.– (bei Umbuchungen CHF 50.–)
  • ab 89. – 30. Tag: 10 % des entgangenen Umsatzes ohne Getränke
  • ab 29. – 15. Tag: 15 % des entgangenen Umsatzes ohne Getränke
  • ab 14. – 5. Tag: 50 % des entgangenen Umsatzes ohne Getränke
  • ab 4. Tag: 100 % des entgangenen Umsatzes ohne Getränke

Berechnungsgrundlage für den entgangenen Umsatz ist jeweils der in der Auftragsbestätigung festgehaltene Umsatz mit den Mindestpreisen pro Menü.

5.6 Verspätungen zu Führungen

Bei Verspätungen bis zu 20 Minuten wird die verspätete Ankunftszeit von der gebuchten Führungszeit abgezogen. Bei Verspätungen über 20 Minuten entfällt die Führung ganz und wird zu 100 % gemäss Auftragsbestätigung in Rechnung gestellt.

5.7 Erlebnisgutschein

Wird der Erlebnisgutschein aus Gründen, die nicht in den Verantwortungsbereich des Zoo Zürich fallen annulliert, verfällt der Erlebnisgutschein. Es besteht für den Teilnehmer kein Anspruch auf ein Ersatzdatum oder eine Rückerstattung.

6. Annullation durch Eventabteilung Zoo Zürich und Zoo Restaurant GmbH

Hat der Zoo Zürich Grund zur Annahme, dass die vom Kunden gebuchte Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Betriebes gefährdet, kann die Veranstaltung jederzeit entschädigungslos abgesagt werden.

7. Bewirtung, Musik, Künstler und Licht

Der Veranstalter bezieht sämtliche gastgewerblichen Leistungen von der Zoo Restaurants GmbH. Der Veranstalter bzw. die Veranstaltungsteilnehmer dürfen keine Speisen und Getränke zu Veranstaltungen mitbringen. Ausnahmen bedürfen einer vorgängigen schriftlichen Genehmigung vom Zoo.

Musikalische oder andere künstlerische Darbietungen sind in Tierhäusern oder an Aussenstandorten der Tierbereiche nicht gestattet. Es bieten sich dafür, nach vorgängiger schriftlicher Absprache mit dem Zoo Zürich, verschiedene Lokalitäten (Innen und Aussen) im Zoo Zürich an.

Allfällige urheberrechtliche Entschädigungen im Zusammenhang mit musikalischen Darbietungen sind vom Veranstalter selbst anzumelden und abzugelten.

8. Benutzerordnung

Die Grundeinrichtung für Apéros, Bankette und Workshops wird durch den Zoo Zürich zur Verfügung gestellt. Alles Weitere muss mit dem Zoo Zürich vorgängig abgesprochen werden.

Garderoben stehen den Gästen in den Tierhäusern und Restaurants zur Verfügung. Der Zoo Zürich übernimmt dafür keine Haftung.

Die Verwendung von eigenen, elektrischen Anlagen des Veranstalters bedarf einer vorgängigen schriftlichen Zustimmung des Zoo Zürich.

Allfällig notwendige behördliche Genehmigungen für die Veranstaltung hat der Veranstalter rechtzeitig auf eigene Kosten zu beschaffen. Ihm obliegt die Einhaltung öffentlich-rechtlicher Auflagen und sonstiger Vorschriften sowie der Anordnungen des Zoo Zürich.

Die Anlieferungen von externem Material, erfolgen im Winter (Nov.-Feb.) ab 17 Uhr und im Sommer (März-Okt.) ab 18 Uhr ausschliesslich über die Betriebswege. Es sind keine Hebebühnen, Leitern oder sonstige Transportmittel vorhanden. Der Abbau muss nach der Veranstaltung oder am nächsten Morgen vor 8.30 Uhr erfolgen. Transporte mit Fahrzeugen im Zoogelände bedürfen einer Bewilligung des Zoo Zürich und müssen frühzeitig angemeldet werden.

Im Zoo Zürich dürfen keine Werbung und Logos platziert werden, ausser es wird der ganze Zoo Zürich gemietet oder die Veranstaltung findet ausschliesslich nach Zooschluss statt. In jedem Fall bedarf es der Zustimmung des Zoo Zürich.

Die Reinigung der Räumlichkeiten ist in den Mietkosten inbegriffen und wird vom Zoo Zürich organisiert. 

9. Nachtanlässe, Lärmemissionen

Die Privatsphäre der Bewohner der anliegenden Überbauung ist durch den Veranstalter sowie die Veranstaltungsteilnehmer unbedingt zu respektieren. Jeglicher Lärm ist zu vermeiden. Den Vorgaben aus dem Tierbereich sowie den Anordnungen vom Zoopersonal ist unbedingt Folge zu leisten, damit Mensch und Tier nicht gefährdet werden.

Der Veranstalter ist verpflichtet, die polizeiliche Nachtruhe einzuhalten und durchzusetzen.

Die mit dem Zoo Zürich vereinbarten Abmachungen sind unbedingt einzuhalten. Für allfällige Verfehlungen oder Ansprüche Dritter übernimmt der Veranstalter die vollumfängliche Verantwortung sowie sämtliche allfällig daraus entstehenden Schadenersatzpflichten. Wird der Zoo Zürich von Dritten diesbezüglich in Anspruch genommen, hält der Veranstalter den Zoo Zürich vollumfänglich schadlos.

10. Schäden, Versicherung

Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Zoo Zürich auftreten, wird der Zoo Zürich bei Kenntnis bzw. auf unverzügliche Rüge des Veranstalters bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Veranstalter ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten.

Der Zoo Zürich haftet nur bei vorsätzlicher oder grobfahrlässiger Verletzung von Vertragspflichten. Jede weitere Haftung für direkte, indirekte Schäden und Folgeschäden sowie die Haftung für Hilfspersonal ist im gesetzlichen Umfang ausgeschlossen.

Der Veranstalter haftet in jedem Fall für alle Schäden, die an Räumen, Einrichtungen, Mobiliar, Tieren und Umschwung entstehen und hat sich angemessen zu versichern. Des Weiteren haftet der Veranstalter für Personenschäden der Veranstaltungsteilnehmer und hat sich ebenfalls angemessen versichern zu lassen. Für defekte oder fehlende Gegenstände ist der Veranstalter ebenfalls haftbar.

Der Veranstalter haftet auch für Schäden, die durch die Veranstaltungsteilnehmer, seine Mitarbeiter oder Dritte aus seinem Bereich verursacht werden.

Wird der Zoo Zürich von Dritten für Schäden aus diesem Vertrag in Anspruch genommen, hält der Veranstalter den Zoo Zürich vollumfänglich schadlos.

Die Versicherung von Gegenständen, die durch den Veranstalter, Kurs- oder Veranstaltungsteilnehmer mitgebracht werden, ist Sache des Veranstalters, Kurs- oder Veranstaltungsteilnehmers. Der Zoo Zürich kann den Nachweis von bestimmten Versicherungen verlangen. 

11. Aufenthalt im Zoo nach Zooschluss

Ohne Buchung einer Zooführung oder der Begleitung eines Zoomitarbeiters, ist das Betreten des Zoogeländes nach Zooschluss für Gäste untersagt. Bei Missachtung dieser Regel wird jede Haftung des Zoo Zürich abgelehnt.

12. Foto-, Film- und Videoaufnahmen

Foto-, Film- und Videoaufnahmen auf dem Zoogelände sind für private Zwecke erlaubt. Sie können für bestimmte Veranstaltungen eingeschränkt oder untersagt werden. Foto-, Film- und Videoaufnahmen für kommerzielle Zwecke sind untersagt. Der Zoo Zürich ist berechtigt, derart hergestellte Aufnahmen, auf Kosten des Veranstalters bzw. der Veranstaltungsteilnehmer an sich zu nehmen oder zu löschen. Der Veranstalter verpflichtet sich zudem, den Zoo Zürich für allfällig daraus entstehende Schäden vollumfänglich schadlos zu halten.

13. Zusätzliche Bestimmungen

Falls der Veranstalter nicht gleichzeitig der Veranstaltungspartner ist, haftet der Veranstalter dem Zoo Zürich gegenüber mit dem Vertragspartner solidarisch für die gesamten Verbindlichkeiten. Fälle von höherer Gewalt (Brand, Streik usw.) befreien den Zoo von jeder Leistungsverpflichtung.

14. Gerichtsstand

Der Vertrag untersteht materiellem schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtstand ist Zürich.

1. Geltungsbereich

Für die Nutzung des Zoo Zürich Online Ticketshop sowie die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Zoo Zürich und ihren Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der bei Aufruf des Zoo Zürich Online Ticketshops bzw. bei Ticketbestellung aktuell abrufbaren und gültigen Fassung.

Als Kunde wird jede natürliche und juristische Person bezeichnet, welche mit dem Zoo Zürich geschäftliche Beziehungen pflegt. Die AGB, die Liefer- und Zahlungsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen können von Zeit zu Zeit Anpassungen erfahren. Der Zoo Zürich bittet, diese Bestimmungen bei jedem Besuch des Online Ticketshops und bei jeder Ticketbestellung aufmerksam durchzulesen.

Diese AGB gelten ausschliesslich. Der Kunde bestätigt bei der Nutzung des Zoo Zürich Online Ticketshops bzw. bei einer Ticketbestellung diese AGB einschliesslich Liefer- und Zahlungsbedingungen umfassend anzuerkennen.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Der Betreiber des Zoo Zürich Online Ticketshops ist die Zoo Zürich AG.

2. Offizielle Verkaufsstelle

Der Online Ticketshop der Zoo Zürich AG ist eine offizielle Verkaufsstelle des Zoo Zürich. Beim Kauf eines Tickets übernimmt der Online Ticketshop die Zahlungstransaktion und das Inkasso für den Zoo Zürich. 

3. Ticketkauf

Mit dem Kauf im Zoo Zürich Online Ticketshop anerkennen die Käufer von Online Tickets die Sicherheits-, Zutritts- und weitere Vorschriften des Zoo Zürich. Online Tickets dürfen nur im offiziellen Zoo Zürich Online Ticketshop gekauft werden. Weiter nehmen die Käufer von Tickets zur Kenntnis, dass sie im Falle der Nichteinhaltung solcher Vorschriften entschädigungslos vom Zoo Zürich ausgeschlossen werden können. Mögliche weitere Vorschriften sind in den «AGB Zoo Zürich AG» sowie in den «AGB Events Zoo Zürich AG & Zoo Restaurants GmbH» erwähnt. Ausserdem anerkennen die Käufer, dass die Gültigkeitsdauer der Tickets nicht verlängert werden kann. Tickets werden weder umgetauscht, noch werden Rückerstattungen vorgenommen.

Zoo Zürich Online Tickets sind, sofern nicht anders vermerkt, übertragbar. Die Online Tickets sind vor Abnützung zu schützen und dürfen nicht verändert oder kopiert werden. Die Gültigkeit des Online Tickets wird vom Zoo Zürich elektronisch (mittels Barcode) am Eingang überprüft. Inhaber eines Online Tickets mit reduziertem Tarif (Jungendliche, Kinder) müssen dies mit einem gültigen Ausweis belegen können.

Online Tickets, deren Mikrostruktur oder Strichcode beschädigt sind, verlieren ihre Gültigkeit, können jedoch ab dem persönlichen Kundenkonto im Zoo Zürich Online Ticketshop nochmals ausgedruckt werden. Falls Duplikate auftreten oder betrügerische Vorkehren (mit der Folge der Anzeige an die Behörden) auftreten, behält sich der Zoo Zürich das Recht vor, alle Tickets zurückzuweisen, unter Rückerstattung des Preises an die rechtmässigen Inhaber. 

4. Datenschutz

Der Zoo Zürich verpflichtet sich, die persönlichen Daten von Käufern eines Online Tickets nicht an Dritte zu veräussern. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Einzig die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellungsabwicklung gegebenenfalls an mitwirkende Unternehmen weitergegeben.

Die weiteren Datenschutzbestimmungen sind unter folgendem Link abrufbar: Impressum

5. Haftung

Der Zoo schliesst jegliche Haftung für mit dem Kaufvertrag eines Online Tickets, d.h. dem Zoobesuch, einer damit verbundenen Dienstleistung oder dem Kauf von Waren direkt oder indirekt entstandene Schäden (Personen- oder Körperschäden), soweit dies gesetzlich zulässig ist, aus, unabhängig davon, aus welchem Rechtsgrund die Schäden geltend gemacht werden. Ebenso schliesst der Zoo Zürich jegliche ausservertragliche Haftung für direkt oder indirekt entstandene Schäden (Personen- oder Körperschäden), soweit dies gesetzlich zulässig ist, aus, unabhängig davon, aus welchem Rechtsgrund die Schäden geltend gemacht werden.

Der Zoo Zürich übernimmt keine Haftung für Diebstähle. 

6. Weitere Bestimmungen

Der Zoo Zürich behält sich ausdrücklich vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern und ohne Ankündigung in Kraft zu setzen.

Im Falle von Streitigkeiten kommt ausschliesslich materielles Schweizer Recht unter Ausschluss von kollisionsrechtlichen Normen zur Anwendung. Das UN-Kaufrecht (CISG, Wiener Kaufrecht) wird explizit ausgeschlossen.

Der Gerichtsstand ist Zürich, soweit das Gesetz keine zwingenden Gerichtsstände vorsieht.

1. Geltungsbereich

Für die Nutzung des Zoo Zürich Online Shops sowie die Geschäftsbeziehungen zwischen dem Zoo Zürich und ihren Kunden gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der bei Aufruf des Zoo Zürich Online Shops bzw. bei Warenbestellung aktuell abrufbaren und gültigen Fassung.

Als Kunde wird jede natürliche und juristische Person bezeichnet, welche mit dem Zoo Zürich geschäftliche Beziehungen pflegt. Die AGB, die Liefer- und Zahlungsbedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen können von Zeit zu Zeit Anpassungen erfahren. Der Zoo Zürich bittet, diese Bestimmungen bei jedem Besuch des Zoo Zürich Online Shops und bei jeder Warenbestellung aufmerksam durchzulesen.

Diese AGB gelten ausschliesslich. Der Kunde bestätigt bei der Nutzung des Zoo Zürich Online Shops bzw. bei einer Warenbestellung diese AGB einschliesslich Liefer- und Zahlungsbedingungen umfassend anzuerkennen.

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder unwirksam oder undurchführbar werden, so bleibt dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Der Betreiber des Zoo Zürich Online Shops ist die Zoo Zürich AG mit der Zoo Restaurants GmbH.

2. Informationen im zoo Zürich Online Shop

Der Zoo Zürich Onlineshop beinhaltet Informationen über Produkte und Dienstleistungen. Preis- und Sortimentsänderungen sowie technische Änderungen bleiben vorbehalten. Alle Angaben im Zoo Zürich Onlineshop unter www.zoo.ch (Produktbeschreibungen, Abbildungen, Filme, Masse, Gewichte, technische Spezifikationen, Zubehörbeziehungen und sonstige Angaben) sind nur als Näherungswerte zu verstehen und stellen insbesondere keine Zusicherung von Eigenschaften oder Garantien dar. Der Zoo Zürich bemüht sich, sämtliche Angaben und Informationen auf dieser Webseite korrekt, vollständig, aktuell und übersichtlich bereitzustellen, jedoch kann der Zoo Zürich weder ausdrücklich noch stillschweigend dafür Gewähr leisten.

Sämtliche Angebote im Zoo Zürich Online Shop gelten als freibleibend und sind nicht als verbindliche Offerte zu verstehen.

Der Zoo Zürich kann keine Garantie abgeben, dass die aufgeführten Produkte zum Zeitpunkt der Bestellung verfügbar sind. Daher sind alle Angaben zu Verfügbarkeit und Lieferzeiten ohne Gewähr und können sich jederzeit und ohne Ankündigung ändern.

3. Preise

Die Preisangaben im Zoo Zürich Onlineshop beinhalten, wenn nicht anders vermerkt, die gesetzliche Mehrwertsteuer, allfällige vorgezogene Recyclinggebühren (VRG) und Urheberrechtsabgaben bei Elektronikgeräten. Die Preise verstehen sich rein netto in Schweizer Franken (CHF).

Allfällige Versandkosten werden, wo nicht anders vorgesehen, zusätzlich verrechnet und sind durch den Kunden zu bezahlen. Versandkosten werden im Bestellprozess separat ausgewiesen. 

Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler bleiben vorbehalten, insbesondere kann der Zoo Zürich Preisänderungen jederzeit und ohne Vorankündigungen vornehmen. In den Verkaufspreisen sind keine Beratungs- und Supportdienstleistungen inbegriffen.

4. Vertragsabschluss

Die Angebote auf dieser Webseite stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, beim Zoo Zürich Onlineshop Produkte und/oder Dienstleistungen zu bestellen. Mit der Bestellung über diese Webseite inklusive der Annahme dieser AGB gibt der Kunde ein rechtlich verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. Der Zoo Zürich versendet daraufhin eine automatische „Bestellbestätigung“ per E-Mail, welche bestätigt, dass das Angebot des Kunden beim Zoo Zürich Onlineshop eingegangen ist. Getätigte Bestellungen sind für den Kunden verbindlich. Wo nicht anders vermerkt, gibt es kein Rückgabe- bzw. Rücktrittsrecht.

Der Vertrag kommt zustande, sobald der Zoo Zürich die „Bestellbestätigung“ per E-Mail verschickt hat.

Bestellungen werden erst nach vollständigem Zahlungseingang und sofern die Waren verfügbar sind, ausgeliefert. Ergibt sich nach Abschluss des Vertrages, dass die bestellte Waren nicht oder nicht vollständig geliefert werden können, ist der Zoo Zürich berechtigt, vom gesamten Vertrag oder von einem Vertragsteil zurückzutreten. Sollte die Zahlung des Kunden bereits beim Zoo Zürich eingegangen sein, wird die Zahlung dem Kunden zurückerstattet. Ist noch keine Zahlung erfolgt, wird der Kunde von der Zahlungspflicht befreit. Der Zoo Zürich ist im Falle einer Vertragsauflösung zu keiner Ersatzlieferung verpflichtet.

5. Zahlungsmöglichkeiten und Eigentumsvorbehalt

Dem Kunden stehen die im Bestellvorgang angegebenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Der Zoo Zürich behält sich das Recht vor, Kunden ohne Angabe von Gründen von einzelnen Zahlungsmöglichkeiten auszuschliessen oder auf Vorauskasse zu bestehen.

Der Zoo Zürich kann bei Zahlungsverzug des Kunden Verzugszinsen sowie Mahngebühren erheben.

Die dem Kunden gelieferten Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Zoo Zürich.

6. Lieferung, Prüfpflicht, Mängelrüge und Rücksendung

Die Lieferungen werden per Post (Versandart: Economy) an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse innerhalb der Schweiz sowie ins Fürstentum Liechtenstein versandt. Die Rechnungsstellung erfolgt per E-Mail oder auf dem Postweg. Mit dem Versand gehen Nutzen und Gefahr auf den Kunden über, soweit dies gesetzlich zulässig ist.

Ist die Lieferung nicht zustellbar oder verweigert der Kunde die Annahme der Lieferung, kann der Zoo Zürich den Vertrag nach einer Mitteilung per E-Mail an den Kunden und unter Ansetzung einer angemessenen Frist auflösen sowie die Kosten für die Umtriebe in Rechnung stellen.

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Waren sofort nach Eingang der Lieferung zu prüfen und allfällige Mängel, für die der Zoo Zürich Gewähr leistet, unverzüglich schriftlich per Brief oder E-Mail an die Adresse im Impressum Anzeige zu machen.

Rücksendungen an den Zoo Zürich erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Der Kunde hat die Waren originalverpackt, komplett mit allem Zubehör und zusammen mit dem Lieferschein und einer ausführlichen Beschreibung der Mängel an die angegebene Adresse im Impressum zu schicken.

Ergibt sich bei der Prüfung durch den Zoo Zürich, dass die Waren keine feststellbaren Mängel aufweisen oder diese nicht unter die Garantie des Herstellers fallen, kann der Zoo Zürich die Umtriebe, die Rücksendung oder die allfällige Entsorgung dem Kunden in Rechnung stellen.

7. Widerrufsrecht

Dem Kunden wird während 8 Kalendertagen nach Erhalt der Ware ein Widerrufsrecht gewährt. Die Frist gilt als eingehalten, wenn der Kunde den schriftlichen Widerruf per E-Mail oder Brief innerhalb der Frist an den Zoo Zürich abschickt. Der Widerruf bedarf keiner Begründung.

Die Ausübung des Widerrufsrechts führt zu einer Rückabwicklung des Vertrages. Der Kunde muss die Waren innert 8 Kalendertagen originalverpackt, komplett mit allem Zubehör und zusammen mit dem Lieferschein an die angegebene Adresse im Impressum zurücksenden. Rücksendungen an Zoo Zürich erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Eine allenfalls bereits geleistete Zahlung wird innerhalb von 30 Kalendertagen an den Kunden zurückerstattet, sofern der Zoo Zürich die Ware bereits zurückerhalten hat oder der Kunde einen Versandnachweis erbringen kann.

Der Zoo Zürich behält sich vor, für Beschädigungen, übermässige Abnutzung oder Wertverlust aufgrund unsachgemässem Umgang angemessenen Entschädigung zu verlangen und die Wertminderung vom bereits bezahlten Kaufpreis abzuziehen oder dem Kunden in Rechnung zu stellen.

In folgenden Fällen wird kein Widerrufsrecht gewährt:

  • Wenn der Vertrag ein Zufallselement hat, namentlich weil der Preis Schwankungen unterliegt, auf die der Anbieter keinen Einfluss hat.
  • Wenn der Vertrag eine bewegliche Sache zum Gegenstand hat, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet ist oder schnell verderben kann;
  • Wenn der Vertrag eine bewegliche Sache zum Gegenstand hat, die nach Vorgaben des Konsumenten angefertigt wird oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten ist;
  • Wenn der Vertrag digitale Inhalte zum Gegenstand hat und diese Inhalte nicht auf einem festen Datenträger zur Verfügung gestellt werden oder wenn der Vertrag von beiden Vertragsparteien sofort vollständig zu erfüllen ist;
  • Wenn der Vertrag eine Dienstleistung zum Gegenstand hat und der Vertrag vom Anbieter mit der vorgängigen ausdrücklichen Zustimmung des Konsumenten vollständig zu erfüllen ist, bevor die Widerrufsfrist abgelaufen ist.
  • In den Bereichen Unterbringung, Beförderung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie Freizeitgestaltung, wenn sich der Anbieter bei Vertragsabschluss verpflichtet, die Dienstleistungen zu einem bestimmten Zeitpunkt oder innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen.

8. Gewährleistung

Der Zoo Zürich bemüht sich, Waren in einwandfreier Qualität zu liefern. Bei rechtzeitig gerügten Mängeln übernimmt der Zoo Zürich während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von in der Regel zwei Jahren seit dem Lieferdatum die Gewährleistung für Mängelfreiheit und Funktionsfähigkeit des vom Kunden erworbenen Gegenstandes. Es liegt im Ermessen des Zoo Zürich die Gewährleistung durch kostenlose Reparatur, gleichwertigen Ersatz oder durch Rückerstattung des Kaufpreises zu erbringen. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

Von der Gewährleistungen werden die normale Abnützung sowie die Folgen unsachgemässer Behandlung oder Beschädigung durch den Kunden oder Drittpersonen sowie Mängel, die auf äussere Umstände zurückzuführen sind, nicht erfasst. Ebenso wird die Gewährleistung für Verbrauchs- und Verschleissteile (z.B. Batterien, Akkus, etc.) wegbedungen.

Dem Zoo Zürich ist es nicht möglich, Zusicherungen oder Garantien für die Aktualität, Vollständigkeit und Korrektheit der Daten sowie für die ständige oder ungestörte Verfügbarkeit der Webseite, deren Funktionalitäten, integrierten Hyperlinks und weiteren Inhalten abzugeben. Insbesondere wird weder zugesichert, noch garantiert, dass durch die Nutzung der Webseite keine Rechte von Dritten verletzt werden, die nicht im Besitz des Zoo Zürich sind.

9. Haftung

Der Zoo Zürich schliesst jede Haftung, unabhängig von ihrem Rechtsgrund, sowie Schadenersatzansprüche gegen den Zoo Zürich und allfällige Hilfspersonen und Erfüllungsgehilfen aus. Der Zoo Zürich haftet insbesondere nicht für indirekte Schäden und Mangelfolgeschäden, entgangenen Gewinn oder sonstige Personen-, Sach- und reine Vermögensschäden des Kunden. Vorbehalten bleibt eine weitergehende zwingende gesetzliche Haftung, beispielsweise für grobe Fahrlässigkeit oder rechtswidrige Absicht.

Im Zoo Zürich Onlineshop werden Hyperlinks lediglich für den vereinfachten Zugang des Kunden zu anderen Webangeboten benutzt. Der Zoo Zürich kann weder den Inhalt dieser Webangebote im Einzelnen kennen, noch die Haftung oder sonstige Verantwortung für die Inhalte dieser Webseiten übernehmen.

10. Datenschutz

Der Zoo Zürich darf die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag verarbeiten und nutzen sowie zu Marketingzwecken verwenden. Die zur Leistungserfüllung notwendigen Daten können auch an beauftrage Dienstleistungspartner (Logistikpartner) oder sonstigen Dritten weitergegeben werden.

Die weiteren Datenschutzbestimmungen sind unter folgendem Link abrufbar: Impressum

11. Weitere Bestimmungen

Der Zoo Zürich behält sich ausdrücklich vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern und ohne Ankündigung in Kraft zu setzen.

Im Falle von Streitigkeiten kommt ausschliesslich materielles Schweizer Recht unter Ausschluss von kollisionsrechtlichen Normen zur Anwendung. Das UN-Kaufrecht (CISG, Wiener Kaufrecht) wird explizit ausgeschlossen.

Der Gerichtsstand ist Zürich, soweit das Gesetz keine zwingenden Gerichtsstände vorsieht.